Bekanntgabe durch skurrilen Tweet

Wirbel um angebliche Kommentatoren-Absage

+
Die ARD-Kommentatoren Gerd Gottlob, Tom Bartels und Steffen Simon (v.l.).

Rio de Janeiro - Dieser Tweet sorgte für Verwirrung: Angeblich musste die ARD für das Finale der WM am Sonntag zwischen Deutschland und Argentinien kurzfristig den Kommentator auswechseln.

Verwirrung vor dem WM-Finale! Durch einen Tweet gingen einige Fans davon aus, dass das Endspiel am Sonntag in der ARD nicht von Tom Bartels, sondern von Gerd Gottlob kommentiert werden würde. Der Tweet wurde von einem Profil abgesetzt, das sich "Gerd Gottlob" nennt.

Zunächst wurde gegen kurz nach 10.00 Uhr deutscher Zeit folgender Text auf der Twitter-Seite gepostet: "Eilmeldung: Ich kommentiere am Sonntag das Finale, Kollege Bartels hat Diarrhoe." 20 Minuten später relativierte der Administrator seinen ersten Post und schob einen weiteren nach: "Korrektur: Ich kommentiere am Sonntag das Finale, Kollege Bartels kann aus gesundheitlichen Gründen nicht."

Doch bei genauerem Hinsehen wird klar: Das ist nicht das Profil des ARD-Kommentators, sondern ein Fake-Profil.

fw

Gottlob, Wark & Co.: So sehen die WM-TV-Köpfe aus

Gottlob, Wark & Co.: So sehen die WM-TV-Köpfe aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare