Unsportliche Fans

Wegen Papierrollen: St. Pauli muss blechen

+
Einige Fans des FC St. Pauli hatten sich beim Spiel gegen den VfL Bochum daneben benommen

Köln - Weil einige Fans meinten, sie müssten während eines Spiels Papierrollen auf den Rasen werfen, muss der FC St. Pauli nun blechen.

Zweitligist FC St. Pauli wird vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zur Kasse gebeten. Der Kiez-Klub muss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans eine Strafe von 6000 Euro begleichen.

Vor Beginn der ersten und zweiten Halbzeit des Duells mit dem VfL Bochum (0:1) am 15. Februar waren aus dem Hamburger Block Papierrollen auf das Spielfeld geworfen worden. Dadurch verzögerte sich der Anpfiff jeweils um einige Minuten. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt.

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie und eine Katze

Wurfgeschosse in Stadien: Bierbecher, Sellerie, eine Katze und Dildos

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare