Volland steht im U-21-Aufgebot

+
Kevin Volland hat bislang Saisontore erzielt.

München - Es ist der Lohn für seine überragenden Leistungen in der bisherigen Saison: Kevin Volland vom TSV 1860 München ist erstmals für das Aufgebot der U-21-Nationalmannschaft nominiert worden.

Kevin Volland vom Zweitligisten TSV 1860 München gehört erstmals zum Aufgebot der U-21-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Trainer Rainer Adrion berief den 19 Jahre alten Angreifer am Freitag in die Mannschaft, die am 6. Oktober (20.00 Uhr/Sport1) in Ingolstadt gegen Bosnien-Herzegowina und am 10. Oktober (20.15 Uhr/Sport1) in Serravalle gegen San Marino die nächsten beiden Partien in der EM-Qualifikation bestreitet.

“Wir haben mit dem Auswärtssieg gegen Weißrussland einen großen Schritt in Richtung Playoffs gemacht. Unser Ziel ist es, die beiden kommenden Spiele erfolgreich zu bestreiten und unseren Anspruch zu untermauern, die Qualifikationsgruppe zu gewinnen“, wurde Adrion in einer DFB-Mitteilung zitiert.

Deutschland ist mit der makellosen Bilanz von drei Siegen in den Partien gegen Zypern (4:1), San Marino (7:0) und Weißrussland (1:0) Tabellenführer der Qualifikationsgruppe A. Am 11. und 15. November folgen die Begegnungen mit Griechenland und Zypern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare