Corona-Maßnahmen im Stadion

„Fotos lösen Unbehagen aus“: Ereignisse während VfB-Pokalspiel sorgen für Empörung

Fußballfans stehen auf den Tribünen im Ostseestadion.
+
Baden-Württembergs Sportministerin Susanne Eisenmann hat die Fans kritisiert, weil sie sich im Pokalspiel des VfB gegen Hansa Rostock nicht an die Corona-Maßnahmen hielten.

Beim Pokalspiel des VfB Stuttgart waren im Stadion von Hansa Rostock wieder einige Zuschauer erlaubt. Baden-Württembergs Sportministerin Susanne Eisenmann übte Kritik an deren Verhalten.

Stuttgart/Rostock - Beim Pokalspiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Hansa Rostock waren erstmals seit der Corona-Pandemie wieder Zuschauer erlaubt. 7.500 Fans der Rostocker durften die Partie im Ostseestadion verfolgen. Doch mit den Hygienemaßnahmen sahen sie es offenbar nicht ganz so eng.

Wie BW24* berichtet, sorgen Szenen vom VfB-Pokalspiel für Empörung. Baden-Württembergs Sportministerin Susanne Eisenmann kritisierte im Anschluss das Verhalten der Zuschauer.

Für VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo ist es erst die zweite Pokal-Saison. In der letzten Saison hatte er den Verein von Ex-Trainer Tim Walter übernommen (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare