Verhandlungen vertagt

Lazio im Supercup ohne Kapitän Mauri

+
Stefano Mauri

Rom - Lazio Roms Kapitän Stefano Mauri muss weiter auf eine Entscheidung im Streit um seine sechsmonatige Sperre warten.

Ein Gericht in Rom vertagte am Freitag nach dem Einspruch des 33-Jährigen die Verhandlungen auf unbestimmte Zeit, der Teamkollege von Nationalspieler Miroslav Klose fehlt damit am Sonntag (21.00) im Supercup gegen Meister Juventus Turin. Mauri war Anfang August gesperrt worden, weil er von Spielmanipulationen erfahren, sie jedoch nicht dem Verband gemeldet haben soll.

Laut der Tageszeitung Il Messaggero sollen die Verhandlungen zu Beginn der kommenden Woche fortgesetzt werden. Der Serie A beginnt am 24./25. August.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare