1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

Ungar pfeift deutsches Halbfinale - WM-Aus für Stark

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Ungar Viktor Kassai leitet das deutsche WM-Halbfinale gegen Spanien.
Der Ungar Viktor Kassai leitet das deutsche WM-Halbfinale gegen Spanien. © Getty

Johannesburg - Der Ungar Viktor Kassai leitet das deutsche WM-Halbfinale gegen Spanien. Der deutsche Schiedsrichter Wolfgang Stark bekommt indessen eine enttäuschende Nachricht.

Das teilte der Fußball-Weltverband FIFA am Montag in Johannesburg mit. Der Schiedsrichter wird bei der Partie am Mittwochabend (20.30 Uhr) im Moses-Mabhida-Stadion in Durban von seinen Assistenten Gabor Eros und Tibor Vamos unterstützt. Vierter Offizieller ist der Belgier Frank de Bleeckere.

Scharf wie Salsa! Spaniens Fans machen sich hübsch fürs Halbfinale

Das zweite Halbfinale zwischen den Niederlanden und Uruguay am Dienstag in Kapstadt wird vom Usbeken Rawschan Irmatow gepfiffen. Dieser hatte bei der WM unter anderem bereits das Eröffnungsspiel von Gastgeber Südafrika gegen Mexiko (1:1) und am Samstag das deutsche Viertelfinale gegen Argentinien (4:0) geleitet. Der deutsche WM- Referee Wolfgang Stark hat praktisch keine Chance mehr auf einen WM- Einsatz.

Für den 34 Jahre alten WM-Neuling Kassai ist das Halbfinale der größte Auftritt seiner Schiedsrichterkarriere. In Südafrika kam er bisher dreimal zum Einsatz. Er pfiff die Vorrundenpartien Brasilien- Nordkorea (2:1) und Mexiko-Uruguay (0:1) sowie das Achtelfinale USA- Ghana (1:2 n.V.). Auch den deutschen WM-Weg kreuzte er schon einmal. Am 10. September 2008 pfiff der 1,89 Meter große Handelsvertreter das Qualifikationsspiel der DFB-Elf in Helsinki gegen Finnland (3:3).

dpa 

Auch interessant

Kommentare