Angenehme Arbeitsatmosphäre als Erfolgsgarant

Hoeneß schwärmt von Löw: „Gefällt mir schon sehr, wie er das macht“

+
Uli Hoeneß (l.) im Gespräch mit Joachim Löw.

Uli Hoeneß, Präsident des FC Bayern, hat Bundestrainer Joachim Löw in höchsten Tönen gelobt. Eine spezielle Fähigkeit Löws sei einer der Erfolgsgaranten der Nationalmannschaft.

München/Eppan - Uli Hoeneß hat Fußball-Bundestrainer Joachim Löw in höchsten Tönen gelobt. „Er hat einen überragenden Anteil an den großen Erfolgen der Nationalmannschaft, durch seine ruhige, seine menschliche Art, mit den Jungs umzugehen. Das gefällt mir schon sehr, wie er das macht. Und das ist auch sein Geheimnis, dass er so erfolgreich ist“, sagte der Vereinspräsident des FC Bayern München in einem Interview der Münchner „Abendzeitung“.

Löw schaffe für seine Spieler eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Sie würden gerne zum Bundestrainer reisen, „weil sie sich wohl fühlen. Wenn man nach einer schwierigen Saison noch mal fünf, sechs Wochen ins Trainingslager geht, musst du schon eine gute Atmosphäre schaffen, und das scheint ihm zu gelingen“, sagte Hoeneß.

Für den 66-Jährigen ist der Titelverteidiger wieder ein Kandidat auf den WM-Triumph. „Jogi Löw ist es bisher immer gelungen, aus einer Gruppe Individualisten im Laufe des Turniers eine tolle Mannschaft zu formen. Das traue ich ihm auch dieses Mal zu“, sagte Hoeneß.

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Jupp Heynckes als Bayern-Coach war Löw kein Kandidat. „Wir haben nur über die Trainer nachgedacht, die zu haben waren. Deshalb war er nicht in der Diskussion, weil er ja einen Vertrag hat“, sagte Hoeneß. Löw sei aber „jederzeit in der Lage, einen Topverein zu trainieren“. Der bisherige Frankfurter Niko Kovac löst beim FC Bayern Heynckes ab.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare