Hoeneß' Steuerschulden

Was man mit 27,2 Mio. Euro alles machen könnte

+
Manuel Neuer wechselte 2011 für 27,5 Millionen Euro vom FC Schalke zum FC Bayern.

München - Bayern-Manager und Steuersünder Uli Hoeneß schuldet dem Fiskus mindestens 27,2 Millionen Euro. Zum Vergleich:

- Mit 27,2 Millionen Euro kann der Staat mehr als 69 500 Bezieher von Hartz IV unterstützen - bei einem Regelsatz von 391 Euro.

- Etwa 30 Millionen Euro stellt das Bundesinnenministerium an den 19 Olympiastützpunkten zur Verfügung, um den Spitzensport zu fördern.

Uli-Hoeneß-Prozess: Live-Ticker am Tag nach dem Urteil

- Gut 30 Millionen Euro sieht das Bundesland Bayern dieses Jahr als Gesamtausgaben für Ministerpräsident und Staatskanzlei vor.

- Die Ausgaben des bayerischen Staatsschauspiels werden 2014 voraussichtlich knapp 30 Millionen Euro betragen, gut 25 Millionen davon steuert das Land als Zuschuss bei.

- 27,5 Millionen Euro zahlte der FC Bayern 2011 an den FC Schalke 04 für den Wechsel von Torhüter Manuel Neuer.

- Mit 27,2 Millionen Euro könnten 36 266 Fans des FC Bayern ein Jahresticket für die Heimspiele des Rekordmeisters erwerben - in der teuersten Kategorie. Preis: 750 Euro.

- Mehr als 45 300 Fans könnten für die Summe zur Fußball-WM 2014 nach Brasilien fliegen. Reiseportale bieten den Hin- und Rückflug zwischen Berlin und São Paulo für rund 600 Euro an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare