1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

Alina rührte mit Hannover-Hymne zu Tränen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Alina Schmidt © screenshot: youtube

Hannover - Alina sang und Deutschland weinte: Mit ihrer bewegenden Hymne zum Abschied von Robert Enke eroberte eine 17-Jährige die Herzen von Millionen.

Es waren zwei starke Frauen, die die Menschen in Hannover und ganz Deutschland bei der Trauerfeier für Rober Enke bis in die tiefste Seele rührten. Die eine war Teresa Enke, die Witwe des Nationaltorhüter. Die andere war Alina Schmidt, eine 17-jährige Schülerin aus Harderode (Weserbergland), deren Stimme tief unter die Haut geht.

Nur begleitet von zwei Gitarren sang die Zwölftklässlerin die Hannover-96-Hymne "Alte Liebe" (sehen Sie das Video auf youtube). Sie sang das Lied so gefühlvoll und intensiv, dass in der AWD-Arena selbst bei hartgesottenen Fans die Tränen flossen.

Abschied von Robert Enke: Die Trauerfeier in Hannover

Alina hatte zuvor gefürchtet, bei ihrem Auftritt selbst von ihren Gefühlen überwältig zu werden. Immerhin war sie eine Art Glücksbringer für Robert Enke gewesen. Dasselbe Lied hatte sie ihm, der Mannschaft und

Der Text der Hannover-Hymne „Alte Liebe“.

den Fans zum Saisonauftakt im August gesungen. Dieser Auftritt der Schülerin hatte alle so begeistert, dass Alina von da ab das musikalische Maskottchen von Hannover 96 war. Für das Mädchen, das schon seit Jahren Hannover-96- und Enke-Fan war, ging ein Traum in Erfüllung.

Dass Alina überhaupt als Sängerin in der AWD-Arena gelandet war, hatte mit einer Kooperation ihrer Schule mit dem Hannoveraner Fussballclub zu tun: Die Kooperative Gesamtschule Salzhemmendorf, auf die Alina geht, ist die offizielle Partnerschule des Vereins. Die Schüler verkaufen unter anderem Karten für die Heimspiele der "Roten".

Auf Alina wurde Vereinspräsident Martin Kind erstmals bei einer Schulfeier aufmerksam. Er war von der Stimme des Mädchens so begeistert, dass er sofort mehrere Auftritte vereinbarte. Alina, die einst nur in der Schulaula auftrat, sang nun bald vor Spielbeginn vor rund 50.000 Fans im Stadion.

Der Auftritt bei Robert Enkes Trauerfeier war für sie trotzdem der schwerste. Aber sie meisterte ihn tapfer und mit Bravour. Ihre Stimme war voller Gefühl, aber nie unsicher. Ihre Mimik und Gestik zurückhaltend und doch ausdrucksstark. Davor verblasste sämtliches Kunstgehabe von so manchem Castingstar. Möglicherweise war dieser Auftritt die Geburt eines neuen Musikstars.

ck

Auch interessant

Kommentare