Fenster schließt am Freitag

Transfer-Ticker: PSG schlägt noch einmal doppelt zu - eine Überraschung ist dabei

+
Thomas Tuchel hat gleich doppelt auf dem Transfermarkt zugeschlagen. 

Das Transferfenster schließt am heutigen Freitag, es ist Deadline-Day! Alle Wechsel innerhalb der Bundesliga und die Top-Transfers Europas im Ticker.

  • Am Freitag 31. August schließt das Transferfenster, bis dahin können noch Spielerwechsel getätigt werden
  • PSG verpflichtet Juan Bernat vom FC Bayern und den Ex-Schalker Eric Maxim Choupo-Moting.Kevin Trapp hingegen zieht es zurück nach Frankfurt.
  • Nuri Sahin steht offenbar vor einem Wechsel von Borussia Dortmund zu Werder Bremen.

>>> Ticker aktualisieren <<<

22.00 Uhr: Perfekt. Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat den Japaner Masaya Okugawa für ein Jahr verpflichtet.

Der Mittelfeldspieler kommt auf Leihbasis vom österreichischen Meister RB Salzburg. Am Samstag wird der 22-Jährige in Kiel den Medizincheck absolvieren und dann am Montag ins Mannschaftstraining einsteigen.

"Es freut mich sehr, dass wir so kurz vor Ende der Transferperiode mit Masaya Okugawa noch eine weitere Offensiv-Option verpflichten konnten", sagte Kiels Sportdirektor Fabian Wohlgemuth: "Der schnelle Dribbler ist sowohl in der Zentrale als auch auf den Außenbahnen flexibel einsetzbar."

21.30 Uhr: Perfekt. Massimo Bruno von RB Leipzig hat kurz vor Transferschluss noch einen Verein gefunden. Der offensive Mittelfeldspieler wechselt mit sofortiger Wirkung zum belgischen Erstligisten Sport Charleroi. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Freitag mit. Der gebürtige Belgier mit italienischer Abstammung war zuletzt an den RSC Anderlecht ausgeliehen. Zuvor wechselte er im Juli 2014 von Anderlecht zu RB und spielte dann auf Leihbasis beim damaligen Schwesterclub RB Salzburg, mit dem er österreichischer Meister wurde. Nach einem Jahr in Leipzig kehrte er Ende August 2016 auf Leihbasis zum RSC Anderlecht zurück.

21.29 Uhr: Perfekt. Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Niederländer Riechedly Bazoer für eine Saison an den portugiesischen Meister FC Porto ausgeliehen. Das gaben die „Wölfe“ am Freitagabend kurz nach dem Ende der Wechselfrist bekannt. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler war im Januar 2017 für zwölf Millionen Euro von Ajax Amsterdam nach Wolfsburg gewechselt, konnte sich dort aber nie durchsetzen. In den vergangenen anderthalb Jahren bestritt er nur 25 Bundesliga-Spiele für den VfL.

19.38 Uhr: Gleich doppelt Perfekt. Der französische Fußball-Meister Paris St. Germain hat am Deadline-Day noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Das Team des deutschen Trainers Thomas Tuchel verpflichtete sowohl Außenverteidiger Juan Bernat vom Bundesliga-Rekordmeister Bayern München als auch Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting vom Premier-League-Absteiger Stoke City. Der FC Bayern gab den Bernat-Transfer am Freitagabend bekannt. Zuvor hatte Tuchel beide Wechsel vorbehaltlich der Medizinchecks bestätigt.

Für den Spanier Bernat, der bei PSG einen Vertrag bis 2021 unterschrieb, bekommt der FCB angeblich 15 Millionen Euro Ablöse. "Juan Bernat hat uns gebeten, das Angebot aus Paris annehmen zu dürfen und ihn aus seinem Vertrag frei zu geben. Dieser Bitte sind wir nachgekommen und haben uns mit PSG in sehr guten Gesprächen geeinigt", sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Der 25-Jährige war 2014 vom FC Valencia nach München gewechselt, konnte sich dort aber nie gegen David Alaba durchsetzen. Für die Bayern bestritt Bernat 76 Bundesligaspiele, gewann viermal die deutsche Meisterschaft und wurde einmal Pokalsieger.

Der frühere Bundesligaprofi Choupo-Moting wechselt ablösefrei an die Seine. Der 29 Jahre alte Angreifer, der in Deutschland unter anderem für den 1. FC Nürnberg, den Hamburger SV, den FSV Mainz 05 und Schalke 04 spielte, soll beim französischen Tabellenführer einen Dreijahresvertrag erhalten. Der kamerunische Nationalspieler spielte bereits in Mainz unter Tuchel.

18.41 Uhr: Perfekt. Der 1. FC Nürnberg hat kurz vor Transferschluss den gesuchten offensiven Flügelspieler verpflichtet. Der Niederländer Virgil Misidjan wechselt vom bulgarischen Fußball-Serienmeister und Europa-League-Teilnehmer Ludogorez Rasgrad zum Bundesliga-Aufsteiger. Der 25-Jährige wurde nach dem bestandenem Medizincheck am Freitag fest verpflichtet und ist auf beiden Außenbahnen einsetzbar, wie der „Club“ mitteilte.

18.40 Uhr: Perfekt. Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat sich kurz vor Ende der Transferperiode noch einmal verstärkt.

Die Ostwestfalen verpflichteten Stürmer Babacar Gueye vom Bundesligisten Hannover 96. Der 23-Jährige erhält in Paderborn einen Zweijahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten wurde nichts bekannt.

Gueye war 2016 vom französischen Klub ES Troyes AC nach Hannover gewechselt. In der vergangenen Saison war er an den belgischen Erstligisten VVSt. Truiden ausgeliehen. Dort kam er auf neun Einsätze, in denen er ohne Tor blieb.

18.00 Uhr: Das war‘s. Das Transferfenster für die Saison 2018/19 der Fußball-Bundesliga ist geschlossen. Im Laufe des Abends können aber noch weitere Transfers vermeldet werden, die noch vor Ende der Frist über den Tisch gegangen sind. 

17.44 Uhr: Perfekt. Drittliga-Aufsteiger TSV 1860 München leiht Romuald Lacazette bis zum Saisonende vom Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 aus. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler spielte bereits von 2015 bis 2017 für die „Löwen“. Nach dem Abstieg aus der 2. Liga wechselte er nach Darmstadt. 1860-Trainer Daniel Bierofka schätzt den Franzosen aus der früheren Zusammenarbeit. Lacazette sei ein guter Typ, der charakterlich sehr gut in die aktuelle „Löwen“-Mannschaft passe. „Ich hoffe, dass er sportlich wieder auf das Level kommt, das er bei mir in der 2. Bundesliga hatte“, äußerte Bierofka am Freitag in einer Vereinsmitteilung.

17.35 Uhr: P erfekt. Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat kurz vor dem Ende der Transferfrist Offensivspieler Issah Abass verpflichtet. Der 19-Jährige kommt von NK Olimpija Ljubljana und unterschreibt in Mainz einen Fünfjahresvertrag, wie der Verein am Freitagnachmittag mitteilte. Der Ghanaer erzielte in den vergangenen eineinhalb Jahren 17 Tore in 53 Pflichtspielen für den slowenischen Meister und soll am kommenden Dienstag erstmals mit der Mainzer Mannschaft trainieren.

17.34 Uhr:

Ademola Lookman wechselt wohl nicht zum Fußball-Bundesligisten RB Leipzig. Der 20 Jahre alte Offensivspieler soll trotz mehrerer Angebote der Sachsen nun doch beim englischen Premier-League-Club FC Everton bleiben. „Unsere Entscheidung ist getroffen. Er bleibt natürlich Teil unserer Pläne. Er ist unser Spieler und muss arbeiten, um seine Position in unserer Mannschaft zu übernehmen“, sagte Evertons Coach Marco Silva am Freitag auf einer Pressekonferenz.

Lookman war im Winter bis Ende Juni von den Sachsen ausgeliehen worden und hatte in elf Bundesliga-Einsätzen fünf Tore erzielt. Schon während der Saison hatte RB betont, ihn fest verpflichten zu wollen. Und auch danach war Lookman der Wunschtransfer von Coach Ralf Rangnick. „Wir wollen ihn; und er will auch zu uns“, hatte er gesagt.

17.02 Uhr: Perfekt. Fußball-Bundesligist Hannover 96 hat den deutschen U20-Nationalspieler Florent Muslija vom Karlsruher SC verpflichtet. Der 20 Jahre alte Flügelspieler unterschrieb am letzten Tag der Transferperiode einen Vierjahresvertrag bei den „Roten“.

„Florent Muslija ist ein hochveranlagter junger Spieler, der letztes Jahr viel Erfahrung im Profibereich gesammelt und mit starken Leistungen überzeugt hat“, sagte 96-Manager Horst Heldt. „Er ist schnell, wendig und technisch sehr versiert. Wir beobachten ihn schon seit dem vergangenen Winter.“ Muslija selbst ist „überglücklich“ über seinen Wechsel von der Dritten in die Erste Liga. „Der Wechsel zu Hannover 96 ist für mich ein großer nächster Schritt. Nicht nur durch das DFB-Pokalspiel weiß ich, dass die Mannschaft viel Qualität besitzt.“ Vor zwei Wochen siegte Hannover mit 6:0 gegen den KSC.

16.42 Uhr: Was hat sich bis jetzt getan am Deadline-Day? Eine Zusammenfassung über die wichtigsten Verpflichtungen des Tages in der Bundesliga finden Sie hier.

16.22 Uhr: Der deutsche Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt verleiht Mittelfeldmann Marijan Cavar für eine Saison an den kroatischen Verein NK Osijek. Dies teilten die Hessen am Freitag kurz vor Transferschluss mit. Der 20-Jährige trainierte bei der Eintracht zuletzt nur noch in der Trainingsgruppe 2 und hatte unter Trainer Adi Hütter keinerlei Aussichten auf Einsätze. „Marijan ist ein Spieler, an den wir glauben“, betonte SGE-Sportdirektor Bruno Hübner. Es sei für das bosnische Talent „wichtig, viel zu spielen“.

16.20 Uhr: Perfekt. Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim hat Flügelspieler Reiss Nelson vom FC Arsenal ausgeliehen. Der 18-Jährige kommt für ein Jahr von den Gunners, wie der Fußball-Bundesligist am Freitag mitteilte. Bereits am Donnerstag hatte das Fachmagazin „Kicker“ von dem Wechsel berichtet. „Ich freue mich sehr darüber, dass es uns gelungen ist, einen jungen Spieler mit solch außergewöhnlichen Fähigkeiten für uns zu gewinnen“, sagte Sportchef Alexander Rosen in der Mitteilung. Trainer Julian Nagelsmann verglich das Talent bereits am Donnerstag mit Serge Gnabry, dessen Leihe in diesem Sommer endete. Er wechselte zurück zum FC Bayern München.

15.50 Uhr: Perfekt . Fußball-Bundesligist SC Freiburg hat Roland Sallai unter Vertrag genommen. Der 21 Jahre alte ungarische Offensivspieler kommt von APOEL Nikosia. Für die Zyprer erzielte er in 41 Pflichtspielen zehn Tore und bereitete sechs Treffer vor. Zuvor spielte er für den Puskas Akademia FC in der ersten ungarischen Liga und für US Palermo in der italienischen Serie A.

Über die Ablösemodalitäten machen die Breisgauer wie gewohnt keine Angaben. Sallai debütierte bereits als 18-Jähriger in der ungarischen Nationalmannschaft und bestritt seither acht A-Länderspiele. "Er ist ein variabler Offensivspieler, der gerne über die Außenbahnen kommt. Er bringt sehr viel Veranlagung mit und wird durch seine gute Einstellung schnell Fuß fassen und sich noch weiterentwickeln", sagte Sportdirektor Klemens Hartenbach.

15.44 Uhr: Perfekt. Nuri Sahin verlässt Borussia Dortmund und wechselt zum SV Werder Bremen. Das bestätigten beide Vereine über Twitter. Der 29-Jährige erhält an der Weser wohl einen Zweijahres-Vertrag und wird künftig mit der Nummer 17 auflaufen. 

13.25 Uhr: Beim Hamburger SV sind seine Dienste nicht mehr gefragt, nun soll Dennis Diekmeier bei einem türkischen Spitzenklub hoch im Kurs stehen. Die Hamburger Morgenpost berichtet, dass Besiktas Istanbul sich die Dienste des Außenverteidigers sichern will. Da der 28-Jährige vereinslos ist, könnte er sich auch nach Ablauf der Transferperiode einem neuen Team anschließen.

13.22 Uhr: Der belgische WM-Teilnehmer Nacer Chadli verlässt die Premier League. Für rund zwölf Millionen Euro Ablöse wechselt der Offensivspieler von West Bromwich Albion zur AS Monaco. Dort soll der 29-Jährige einen Dreijahres-Vertrag erhalten.

12.32 Uhr: Die Rückkehr von Kevin Trapp ist perfekt. Bei der Vorstellung des Frankfurter Keepers ging jedoch einiges schief. Gegenüber der Bild hat der Klub erklärt, dass ein Hackerangriff für die verfrühte Veröffentlichung des Vorstellungsvideos verantwortlich gewesen sei. Man habe das Video zunächst durch einen Deeplink geschützt bei YouTube hochgeladen. Dann habe sich ein externer Eindringling Zugang verschafft und den Clip publiziert. Die genauen Umstände sollen in Kürze aufgeklärt werden.

12.16 Uhr: Perfekt! Gleich drei Wechsel gibt es aus der 2. und 3. Liga zu vermelden. Darmstadt 98 hat Flügelspieler Selim Gündüz verpflichtet. Der 24-Jährige stand bis zum vergangenen Juni beim VfL Bochum unter Vertrag, für den er seit 2009 aktiv war. Bei den Lilien unterschrieb er bis 2019.

Der Hamburger SV leiht Hee-Chan Hwang vom österreichischen Erstligisten Red Bull Salzburg für ein Jahr aus. Das teilte der HSV am Freitag mit. Der 22-jährige Südkoreaner soll Jairo Samperio ersetzten, der wegen eines dreifachen Bänderrisses im rechten Knie vermutlich die gesamte Saison ausfällt. Hwang kann auf den Außenpositionen im Angriff und auf der Mittelstürmerposition spielen.

Und Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig hat am letzten Tag der Transferfrist Offensivspieler Manuel Janzer von Holstein Kiel verpflichtet. Der 26-Jährige unterschrieb am Freitag einen Zweijahresvertrag plus Option für eine weitere Saison.

Wechsel zu Werder Bremen? Nuri Sahin beim Medizin-Check

12.04 Uhr: Bei Nuri Sahin stehen die Zeichen tatsächlich auf Wechsel zu Werder Bremen. Wie deichstube.de* berichtet, ist der Noch-BVB-Spieler zum Medizincheck im Klinikum Links der Weser in Bremen eingetroffen, das Portal zeigt zudem ein Foto von der Ankunft des 29-Jährigen. Borussia Dortmund hatte Mittelfeldspieler Sahin für „Gespräche mit einem anderen Club freigestellt“, das teilte der BVB über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

11.55 Uhr: Perfekt! Nationaltorhüter Kevin Trapp (28) kehrt vom französischen Spitzenklub Paris St. Germain zu Eintracht Frankfurt zurück. Der DFB-Pokalsieger bestätigte am Freitagvormittag ein einjähriges Leihgeschäft. Trapp erhält bei der Eintracht die Rückennummer 31 und könnte bereits am Samstag im Heimspiel gegen Werder Bremen (15.30 Uhr) eingesetzt werden. "Ich freue mich auf ein weiteres Jahr bei der Eintracht", sagte Trapp, der bereits von 2012 bis 2015 für Frankfurt gespielt hatte. Wie extratipp.com* berichtet, sagte er zudem, er habe sich „immer sehr gerne an die tolle Zeit zurückerinnert. Der Kontakt ist nie abgerissen, und ich habe mich sehr für die Eintracht gefreut, als sie den DFB-Pokal geholt hat.“

10.12 Uhr: Und gleich noch einmal perfekt! PSG verpflichtet auch Juan Bernat vom FC Bayern München. Dieser Wechsel hatte sich lange angebahnt, jetzt ist er bei noch ausstehenden Medizinchecks durch. 14 Millionen Euro soll sich Paris die Dienste des 25-jährigen Spaniers kosten lassen.

10.11 Uhr: Perfekt! Der überraschende Wechsel von Eric Maxim Choupo-Moting von Stoke City zu Paris Saint-Germain ist in trockenen Tüchern. „Wir haben seit Wochen einen Ersatz für Cavani gesucht“, so Trainer Thomas Tuchel. „Er ist ein Spieler auf Top-Niveau.“ 

Eric Maxim Choupo-Moting (unten, hier mit Klaas-Jan Huntelaar) wechselt von Stoke City zu PSG.

9.31 Uhr: Das wäre der nächste Wechsel-Hammer in der Bundesliga! Nach Informationen von Sky Sport News HD steht Nuri Sahin vor einem Wechsel von Borussia Dortmund zu Werder Bremen. Der Vertrag des 29-Jährigen beim BVB läuft zwar noch bis 2019, seit seiner Rückkehr von Real Madrid im Sommer 2014 konnte er aber nie mehr so recht Fuß fassen bei der Borussia. Wie deichstube.de* berichtet, sei für Werder eine Leihe kein Thema, sondern nur eine feste Verpflichtung. Heute wird er zum Medizincheck erwartet.

9.04 Uhr: Da war wohl jemand etwas zu schnell in der Presseabteilung von Eintracht Frankfurt - aber das Comeback von Kevin Trapp scheint somit perfekt zu sein! Der Bundesligist postete bereits ein Youtube-Video mit dem Titel „Kevin Trapp ist zurück!“, löschte es aber blitzschnell wieder. Zu sehen im Vorschaubild ist der Noch-Keeper von Paris Saint.Germain vor dem Eintracht-Logo, weswegen man davon ausgehen kann, dass die offizielle Verkündung der Rückholaktion kurz bevorsteht. Im Video sagte er: „Ich hatte verschiedene Angebote, für mich war einfach klar, dass wenn ich die Möglichkeit habe hier zurückzukommen, dass ich das unbedingt machen will. Es war viel Arbeit, harte Arbeit.“

8.05 Uhr: Das wäre eine faustdicke Überraschung! Nach übereinstimmenden französischen Medienberichten steht Eric Maxim Choupo-Moting, der in der Bundesliga für den HSV, Nürnberg, Mainz und Schalke gespielt hat, vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain. Der Vertrag des 29-Jährigen bei Stoke City soll aufgelöst werden und bei PSG einen Dreijahresvertrag erhalten. Der somit ablösefreie Choupo-Moting spielte bereits in Mainz unter PSG-Trainer Thomas Tuchel.

6.30 Uhr: Heute schließt das Transferfenster - was tut sich noch? Bis um 12.00 Uhr mittags müssen die zu wechselwilligen Spieler auf der Transferliste auftauchen, bis 18.00 Uhr können die Wechsel noch vollzogen werden. Alle Entscheidungen gibt es hier im Ticker!

Das tat sich am 30. August 2018 auf dem Transfermarkt

19.55 Uhr: Perfekt! Besar Halimi vom FSV Mainz 05 wechselt zum dänischen Vizemeister Bröndby IF. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Halimi wechselte 2015 zur U23 der Mainzer, wo er in 24 Partien vier Tore in der 3. Liga erzielen konnte. Nach einjährigen Leihen an Zweitligist FSV Frankfurt sowie an Bröndby steht der aus dem Kosovo stammende offensive Mittelfeldspieler nun fest beim Klub des ehemaligen Leipzig-Trainers Alexander Zorniger unter Vertrag.

18.19 Uhr: Perfekt! Innenverteidiger Paul Jaeckel verlässt den VfL Wolfsburg und wechselt zum Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Wie beide Klubs mitteilten, unterschrieb der 20-Jährige einen Dreijahresvertrag beim Kleeblatt. "Paul bringt ein Gardemaß für einen Innenverteidiger mit und besitzt in unseren Augen viel Potential", sagte Fürth-Trainer Damir Buric über die 1,89 m große Verstärkung.

Jaeckel hatte in der vergangenen Saison sein Bundesliga-Debüt gefeiert und kam insgesamt auf drei Liga-Einsätze für Wolfsburg. Jaeckel ist nach Victor Osimhen (Leihe zum RSC Charleroi), Daniel Didavi (VfB Stuttgart), Nany Landry Dimata (Leihe zum RSC Anderlecht), Divock Origi (FC Liverpool) und Max Grün der sechste Abgang der Grün-Weißen.

17.15 Uhr: Der niederländische Fußball-Profi Riechedly Bazoer steht vor einem Wechsel vom VfL Wolfsburg zum portugiesischen Meister FC Porto. Nach übereinstimmenden Medienberichten aus Portugal und Deutschland soll der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler noch an diesem Donnerstag den obligatorischen Medizincheck bei dem Champions-League-Teilnehmer absolvieren. Bazoer war im Januar 2017 für zwölf Millionen Euro von Ajax Amsterdam nach Wolfsburg gewechselt, konnte sich dort aber nie durchsetzen. In den vergangenen anderthalb Jahren bestritt er nur 25 Bundesliga-Spiele für den VfL.

Paris-Keeper Kevin Trapp soll vor einer Rückkehr zu Eintracht Frankfurt stehen.

14.55 Uhr: Der deutsche Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt steht offenbar vor einer Rückholaktion seines ehemaligen Keepers Kevin Trapp. Dies berichteten mehrere Medien, darunter die „Frankfurter Rundschau“, am Donnerstag. Demnach befinde sich der 28-Jährige bereits in der Stadt. Weil Trapp bei Paris Saint-Germain hinter Gianluigi Buffon und Alphonse Areola derzeit nur dritter Torwart ist, wäre eine Leihe denkbar. Eintracht Frankfurt gab auf Nachfrage keinen Kommentar dazu ab. „Wir haben nichts zu vermelden“, hieß es.

Am Mittwoch war der Schlussmann, der bereits drei Länderspiele für die DFB-Elf absolvierte, noch mit einem Wechsel zum OGC Nizza in Verbindung gebracht worden. Der gebürtige Saarländer hatte die Eintracht im Sommer 2015 in Richtung Paris verlassen. Mehr zu einem möglichen Wechsel von Kevin Trapp zurück zu Eintracht Frankfurt lesen Sie bei unseren Kollegen von extratipp.com*.

13.41 Uhr: Wechselverbot für Anastasios Donis vom VfB Stuttgart! Der Grieche stand gegen den FSV Mainz 05 nicht im Kader und hatte zuletzt wiederholt mit einem Abschied geliebäugelt. Nun muss er aber offenbar bei den Schwaben bleiben: „Es gab einige Bewegung um unseren Spieler in den vergangenen Tagen“, erzählt sein Berater George Georgalas dem Portal fussballtransfers.com und bestätigt damit indirekt die Abwanderungsgedanken von Donis. Doch Stuttgart hat offenbar kein Interesse den Stürmer abzugeben: „Das letzt Wort der Klubführung des VfB ist, dass sie Donis in diesem Transferfenster nicht abgeben werden. Donis hat bei den Schwaben noch einen Vertrag bis 2021.

13.21 Uhr: Auch um Renato Sanches gibt es weiterhin Gerüchte. Nachdem der Kicker bereits von einem Interesse von Paris Saint-Germain berichtet hatte, bestätigt das nun auch die Bild. Der französische Topklub habe Sanches auf dem Zettel. Französische Medien, auf die sich die Bild beruft, berichten gar von einer Ablösesumme in Höhe von bis zu 40 Millionen Euro. Noch scheint dieser Transfer also möglich zu sein.

Serdar Tasci.

12.17 Uhr: Kehrt der Ex-FCB-Spieler Serdar Tasci in die Bundesliga zurück? Zumindest scheint der Innenverteidiger eine Option für Hannover 96 zu sein. Laut Bild steht der 31-Jährige bei 96-Manager Horst Heldt auf dem Zettel. Sollten die eigentlichen Favoriten Timm Klose (Norwich City) und Papy Djilbodji (AFC Sunderland) nicht zu haben sein, ist die Hannoveraner Ausweichlösung laut dem Bericht Serdar Tasci. Großer Vorteil: Der Innenverteidiger ist derzeit vereinslos und könnte daher auch noch nach dem 31.8. verpflichtet werden.

12.11 Uhr: Die Ausleihe von Reiss Nelson vom FC Arsenal zur TSG Hoffenheim wird immer wahrscheinlicher: „Es sind noch letzte Details offen“, sagte Trainer Julian Nagelsmann: „Er ist vergleichbar mit Serge Gnabry, er ist vielseitig einsetzbar und bringt Tempo mit.“ Die Hoffenheimer hatten vor der Saison Stürmer Mark Uth (Schalke 04) und Gnabry, der zum FC Bayern zurückgekehrt ist, abgegeben. Zudem sind Lukas Rupp (Kreuzbandriss), Dennis Geiger (Sehnenanriss), Kerim Demirbay (Außenbandanriss) und Nadiem Amiri (Fuß-OP) verletzt.

Nelson ist im offensiven Mittelfeld und als Flügelspieler einsetzbar, er gilt als eines der größten Talente seines Jahrgangs und spielte bereits 16-mal in der Profimannschaft der Gunners. In der U23 überzeugte Nelson mit 17 Toren und 11 Assists und wurde zum Spieler des Jahres der Premier League II gekürt.

11.18 Uhr: Perfekt! Mittelfeldspieler Pablo De Blasis verlässt den FSV Mainz 05 und wechselt mit sofortiger Wirkung zum spanischen Erstligisten SD Eibar. Den Abgang des Argentiniers nach vier Jahren in Mainz teilte der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mit. „Als das Angebot von SD Eibar kam und er sein Interesse signalisiert hat, wollten wir Pablo ermöglichen, seinen Weg zu gehen“, sagte der Mainzer Sport-Vorstand Rouven Schröder.

Bereits am Mittwoch war De Blasis, der 115 Pflichtspiele für die 05er absolvierte, vom Training freigestellt worden, um sich mit seinem künftigen Verein zu treffen. De Blasis habe zuletzt „täglich mit Nachdruck“ darauf gedrängt, eine neue Herausforderung suchen zu dürfen, erklärte Schröder.

09.57 Uhr: Verlässt Jerome Boateng den FC Bayern noch vor Transferschluss am 31. August? Laut einem Bericht der Bild ist sich der Innenverteidiger mit PSG einig, doch der Klub aus der französischen Hauptstadt will die geforderten 50 Millionen Euro Ablöse nicht bezahlen. Das hängt mit dem Financial Fairplay zusammen. Viel Zeit bleibt dem Verein und Trainer Thomas Tuchel nun nicht mehr.

09.22 Uhr: Champions-League-Teilnehmer 1899 Hoffenheim wird nach einem „Kicker“-Bericht Reiss Nelson vom FC Arsenal für ein Jahr ausleihen. Die Leihgebühr für den 18 Jahre alten Offensivspieler liege bei 500 000 Euro, berichtet das Fußball-Magazin am Donnerstag. Nelson gilt als schneller, talentierter und dribbelstarker Spieler. Bei den Kraichgauern soll der Gunners-Profi eine zusätzliche Option für Trainer Julian Nagelsmann sein, dem nach Ausfällen von Kerem Demirbay, Nadiem Amiri, Dennis Geiger und Lukas Rupp ein wenig die Alternativen ausgegangen sind. Die Hoffenheimer haben den Transfer bislang nicht bestätigt.

07.26 Uhr: Der Wechsel des Defensivspielers Juan Bernat (25) vom deutschen Fußball-Meister FC Bayern München zu Paris Saint-Germain steht nach Informationen der „Bild“-Zeitung kurz vor dem Abschluss. Die medizinische Untersuchung beim Club von Trainer Thomas Tuchel muss noch erfolgen. Die Ablöse für den Spanier, der einen Vertrag bis 2021 bekommen soll, liegt angeblich bei 15 Millionen Euro. Bernat war 2014 vom FC Valencia nach München gekommen. Er hat 76 Ligaspiele für die Bayern bestritten.

Das tat sich am 29. August 2018 auf dem Transfermarkt

19.39 Uhr: Laut Bild sucht der Hamburger SV dringend Ersatz für den verletzten Stürmer Jairo Samperio und hat ihn in Stuttgart ausgemacht: Ganz oben auf der Wunschliste der Kandidaten des Zweitligisten soll Berkay Özcan stehen. Im Gespräch steht demnach eine Leihe ohne Kaufoption.

16.44 Uhr: RB Leipzig ist laut Bild gleich an einigen Spielern dran, die den Klub verstärken sollen, bevor das Transferfenster schließt. Einer davon soll Ademola Lookman (20) aus Everton sein. Kandidaten fürs zentrale Mittelfeld sind laut dem Blatt Tyler Adams (19) von den New York Red Bulls soweie Amadou Haidara von RB Salzburg.

15.39 Uhr: Wie der Kicker erfahren haben will, zieht es womöglich auch Renato Sanches von München nach Paris. Die Franzosen haben demnach beim deutschen Rekordmeister Interesse hinterlegt. Sanches (20) stand beim Bundesliga-Saisonauftakt der Bayern gegen Hoffenheim (3:1) nicht im Kader.

15.02 Uhr: Der Spanier Juan Bernat (25) steht nach Berichten verschiedener Medien vor einem Wechsel vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München zum französischen Seriensieger Paris St. Germain. Der linke Außenverteidiger soll demnach bei PSG einen Vertrag über drei Jahre erhalten, eine Ablösesumme von angeblich rund 15 Millionen Euro steht im Raum.

Juan Bernat (M.) ist weiter heiß begehrt.

Bernat besitzt beim FC Bayern noch einen Vertrag bis zum nächsten Sommer, er steht jedoch in der Hierarchie hinter dem Österreicher David Alaba mit geringen Aussichten auf einen Stammplatz. Nach Sky-Informationen soll sich besonders PSG-Trainer Thomas Tuchel für eine Verpflichtung Bernats stark machen, der spanische Radiosender Cadena Cope berichtete, der Handel sei bereits perfekt.

14.55 Uhr: Präsident Uli Hoeneß vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat eine Wende im Poker um Jerome Boateng angedeutet. "Nach meinem Gefühl von heute Abend bleibt er beim FC Bayern", sagte Hoeneß am Dienstag nach dem Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger.

Der wechselwillige 2014er-Weltmeister Boateng (29) wurde zuletzt mit dem französischen Serienmeister Paris St. Germain in Verbindung gebracht. Bayern-Coach Niko Kovac hatte jedoch betont, den Innenverteidiger halten zu wollen.

13.26 Uhr:„Es ist viel Bewegung im Markt“, sagte Mainzs Sportvorstand Rouven Schröder über die letzten Tage des Transferfensters. Der wechselwillige Giulio Donati (Vertrag bis 2019) könne noch den Verein verlassen wie der mit der U23 trainierende Besar Halimi. „In den letzten zwei Tagen heißt es nur noch „Geld oder Liebe““, erklärte Schröder.

Seine erste Trainingseinheit absolvierte am Mittwoch Neuzugang Jean-Paul Boëtius. Zwei unüberlegten Aktionen bei seinem Stammverein Feyenoord Rotterdam - eine provozierte Gelb-Rote Karte und ein verweigertes Auslaufen mit Ersatzspielern - ebneten den Weg nach Mainz. „Das waren Riesenfehler“, bekannte Boëtius.

Der Außenstürmer, der einmal das Nationaltrikot der Niederlande trug, gelobte Besserung. Kann sich Boëtius schnell einleben, traut Schröder dem sechsten und vermutlich letzten Sommerzugang den Sprung in den Kader für das Spiel am Samstag beim 1. FC Nürnberg zu: „Er steht voll im Saft, hat die gesamte Vorbereitung in Rotterdam mitgemacht.“

11.02 Uhr: Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat Mittelfeldspieler Pablo De Blasis für dessen Vereinssuche vom Training freigestellt. Der 30-Jährige nimmt an der Einheit am Mittwoch nicht teil, weil er sich derzeit nicht in Mainz befindet, wie der Verein am Mittwoch mitteilte. „Es macht wenig Sinn, einem verdienten Spieler Steine in den Weg zu legen, der den extrem starken Wunsch hat, den Verein mit jedem möglichen Nachdruck zu verlassen“, sagte Sport-Vorstand Rouven Schröder.

9.00 Uhr: Endspurt auf dem Transfermarkt - was tut sich noch? Während das Transferfenster der Premier League und der Serie A bereits zu Beginn der Saison schloss, bleibt den Bundesligisten noch bis zum 31. August Zeit, Spielerwechsel unter Dach und Fach zu bringen. Trotz Beginn der Bundesliga am 24. August, scheint der Transfermarkt noch immer auf Hochtouren zu laufen. Wie der Wechsel des Bayern-Stars Sebastian Rudy beweist, ist nicht einmal der deutsche Meister vor einem Weggang wahrer Stars sicher. Zeit bleibt den Vereinen noch bis einschließlich Freitag. Lesen Sie hier alle Transfer-Gerüchte im Ticker. 


Update 28. August 2018: Sebastian Rudy offiziell in Schalke vorgestellt

Einen Tag nach seiner Verpflichtung ist Nationalspieler Sebastian Rudy beim FC Schalke 04 offiziell vorgestellt worden. „Es hat sehr gut angefangen. In der Kabine bin ich sehr herzlich empfangen worden. Das ist immer wichtig“, sagte der 28-Jährige bei seiner Präsentation am Dienstagmittag in Gelsenkirchen. Zuvor hatte Rudy bereits seine erste Trainingseinheit mit den neuen Kollegen absolviert. „Ich hoffe, es geht so positiv weiter.“

Der Transfer des Mittelfeldspielers vom FC Bayern München war am Montagabend perfekt gemacht worden. Schalke zahlt dem Vernehmen nach eine Ablösesumme von 16 Millionen Euro für Rudy, der beim Bundesligisten aus dem Revier einen Vierjahresvertrag bis 2022 erhielt.

Update 28. August 2018: Dortmund verpflichtet Stürmer Alcácer aus Barcelona

Die Stürmersuche von Borussia Dortmund ist beendet. Kurz vor Transferschluss am Freitag verpflichtete der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga den 13-maligen spanischen Nationalspieler Francisco „Paco“ Alcácer vom FC Barcelona. Laut „Bild“-Zeitung leiht der BVB den 24-Jährigen zunächst für ein Jahr aus.

Weiteren Medienberichten zufolge sollen die Dortmunder eine Kaufoption für die kommende Saison in Höhe von 25 Millionen Euro haben. Ursprünglich soll Alcácer eine Ablösesumme von 100 Millionen in seinem Vertrag festgeschrieben haben.

*extratipp.com und deichstube.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare