Toni Polster bei Admira Wacker gefeuert

+
Toni Polster

Wien - Für den ehemaligen Bundesliga-Profi Toni Polster ist die Zeit als Trainer beim österreichischen Fußball-Erstligisten FC Admira Wacker Mödling schon wieder abgelaufen.

 Nach null Punkten aus den ersten drei Meisterschaftsspielen und 2:11 Toren trennte sich der Tabellenletzte von dem ehemaligen Nationalspieler. „Knalleffekt: Admira und Trainer Toni Polster gehen ab sofort getrennte Wege!“, schrieb der Verein wenige Stunden vor dem Ligaspiel am Samstag gegen Sturm Graz auf seiner Facebook-Seite.

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Die Kult-Kicker

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Unvergessene Kult-Kicker

Polster hatte das Amt erst in diesem Sommer übernommen. Für ihn solle nun Oliver Lederer das Zepter übernahmen. Nach einem bitteren 1:7 beim SV Grödig hatte der Verein Medienberichten zufolge einen Krisengipfel einberufen. „Über diese Niederlage verliere ich kein Wort. Nur so viel: Diese Woche räumen wir den Arbeitsanzug raus; die Komfortzone wird verlassen. Am Samstag wartet auf uns mit Sturm ein schwerer Brocken“, hatte Polster nach der Klatsche auf seiner eigenen Homepage geschrieben und festgestellt: „Wer spätestens jetzt nicht kapiert hat das wir endlich punkten müssen, hat den falschen Beruf.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare