WM-Qualifikation

Stürmerstar Ibrahimovic im schwedischen Aufgebot

Stürmerstar
+
Zlatan Ibrahimovic wurde für die schwedische Nationalmannschaft nominiert.

Wenige Tage vor seinem 40. Geburtstag ist Fußballstar Zlatan Ibrahimovic wieder ins Aufgebot der schwedischen Nationalmannschaft berufen worden.

Stockholm - Der Stürmer vom AC Mailand gehört zum 25-köpfigen Kader für die kommenden beiden WM-Qualifikationsspiele Anfang Oktober, wie Nationaltrainer Janne Andersson bekanntgab. Mit Emil Forsberg (RB Leipzig), Joakim Nilsson (Arminia Bielefeld) sind außerdem zwei Bundesliga-Kicker im Kader.

Ibrahimovic ist mit 62 Toren in 118 A-Länderspielen Rekordtorschütze der schwedischen Nationalmannschaft. Er wird am 3. Oktober 40 Jahre alt. Eine Knieverletzung hatte dazu geführt, dass er im Sommer die EM verpasst hatte.

Er hoffe und glaube daran, dass Ibrahimovic nach seiner längeren Verletzungspause bei den beiden Heimspielen in Stockholm dabei sein könne, sagte Andersson. Er mache ständige Fortschritte. Ob er von Anfang an spiele, sei derzeit aber eine andere Frage.

Die Schweden spielen am 9. und 12. Oktober gegen Kosovo und Griechenland. In der Qualifikationsgruppe B liegen sie derzeit mit neun Punkten aus vier Partien hinter Spanien (6 Spiele, 13 Punkte) auf Rang zwei. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare