Nominierung per SMS

Kruse kommt bei Löw-Anruf nicht aus den Federn

+
Max Kruse kam beim Anruf von Löw nicht aus den Federn

München - Stürmer Max Kruse schläft gerne lange - und hat deshalb den Nominierungs-Anruf von Bundestrainer Joachim Löw für die Nationalmannschaft verpasst.

„Ich habe den Anruf ehrlich gesagt gar nicht wahrgenommen. Als ich es zwei Minuten später realisiert habe, war schon eine SMS von ihm da“, berichtete der ehemalige Fußballprofi des SC Freiburg in einem am Freitag veröffentlichten Interview der „Badischen Zeitung“.

Inzwischen kickt er in der Bundesliga für Borussia Mönchengladbach und muss dort oft schon zeitig auf dem Übungsplatz stehen. „Wir haben meistens morgens Training und müssen früh raus. Wenn man dann mal erst um 16.00 Uhr trainiert, schläft man gerne mal aus“, sagte der 25-Jährige. Deutschland spielt in der WM-Qualifikation am Freitagabend (20.45 Uhr/ZDF) in München gegen Österreich.

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten

Teenager in der DFB-Elf: Die jüngsten Debütanten

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare