Erneuter Unfall in Brasilien

Stromschlag: WM-Stadion-Arbeiter stirbt

+
Die WM-Vorbereitungen werden von Unfällen überschattet.

Cuiabá - Bei den Vorbereitungen zur Fußball-WM in Brasilien hat es erneut einen tödlichen Unglücksfall gegeben. Ein Arbeiter habe am Stadion in Cuiabá einen tödlichen Stromschlag versetzt bekommen.

Das teilte ein Sprecher des regionalen WM-Komitees am Donnerstag mit. Der 32-Jährige habe an der Elektroanlage für das Stadion im Westen des Landes gearbeitet. Ungeachtet des Unfalls sollen die Arbeiten den Angaben zufolge unvermindert weitergehen.

Die WM-Vorbereitung wird von mehreren tödlichen Unfällen überschattet. Allein bei den Bauarbeiten am Stadion in São Paulo, in dem am 12. Juni 2014 die WM eröffnet werden soll, kamen drei Bauarbeiter ums Leben. Insgesamt starben im ganzen Land nunmehr acht Arbeiter. Die Vorbereitungen des Fußball-Turniers stehen unter enormen Zeitdruck, weil die Arbeiten in vielen Städten weit hinter dem eigentlichen Zeitplan liegen.

afp

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare