Starker Asien-Cup-Einstand für Stielike und Südkorea

+
Trainer Uli Stielike konnte mit seinen Südkoreanern beim Asien-Cup den Oman mit 1:0 besiegen. Foto: Jeon Heon-Kyun

Canberra (dpa) - Trainer Uli Stielike hat mit der südkoreanischen Fußball-Nationalmannschaft einen erfolgreichen Einstand beim Asien-Cup gefeiert.

Die Südkoreaner mit den vier Bundesliga-Profis Heung-Min Son (Bayer Leverkusen), Joo-Ho Park (FSV Mainz 05), Ja-Cheol Koo (FSV Mainz 05) und Jin-Su Kim (1899 Hoffenheim) gewannen in Canberra gegen Oman mit 1:0 (1:0). Young-Cheol Cho erzielte das einzige Tor (45.+1 Minute).

"Ich starte lieber so wie heute in ein Turnier mit einem schweren Spiel und der Möglichkeit, aus den Fehlern zu lernen als mit einem 5:0, nach dem jeder sagt, jetzt holst du den Pokal", sagte der ehemalige deutsche Nationalspieler und lobte die Leistungssteigerung nach der Pause: "In der zweiten Halbzeit haben wir es viel ruhiger und abgeklärter gemacht und unser Spiel war viel besser."

Weitere Gegner für die Stielike-Auswahl sind am Dienstag erneut in Canberra Kuwait und am kommenden Samstag in Brisbane Gastgeber Australien. Die Australier hatten tags zuvor das Eröffnungsspiel gegen Kuwait 4:1 gewonnen. Oman spielt am Dienstag in Sydney gegen Australien. "Es wird aus vielen Gründen schwer, aber wir werden kämpfen", kündigte Omans französischer Coach Paul Le Guen an.

In der Gruppe B setzte sich Usbekistan gegen Nordkorea mit 1:0 (0:0) durch. Mittelfeldspieler Igor Sergejew traf in Sydney in der 62. Minute zum Sieg. Im abschließenden Spiel des zweiten Turniertages kam China in Brisbane ebenfalls zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen Saudi-Arabien. Mittelfeldspieler Hai Yu war in der 81. Minute der einzige Torschütze der Partie. Chinas Torhüter Dalei Wang parierte an seinem 26. Geburtstag einen Foulelfmeter von Naif Hazazi (61.)

Spielplan Asien-Cup

Die bisherigen Sieger im Asien-Cup

Übersicht Kader Asien-Cup

aktuelle Mitteilungen Asien-Cup

Mitteilung zur Verletzung von Al Shamrani

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare