Beschwerdebrief an FIFA

Spott über Ronaldo: Real sauer auf Blatter

+
Cristiano Ronaldo

London/Madrid - FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat mit abfälligen Bemerkungen über Cristiano Ronaldo für eine kleinere diplomatische Fußball-Krise gesorgt.

Ronaldos Klub Real Madrid sieht in Blatters Worten „mangelnden Respekt“ gegenüber dem 28 Jahre alten Portugiesen, wie Trainer Carlo Ancelotti am Dienstag meinte. Real-Präsident Florentino Perez habe bereits einen Beschwerdebrief an den Weltverband geschickt und eine Entschuldigung eingefordert, sagte Ancelotti weiter.

Blatter hatte sich am vergangenen Freitag bei einem Auftritt vor Studenten der Oxford University über Ronaldo lustig gemacht. Während Lionel Messi vom FC Barcelona „ein guter Junge“ sei und auf dem Platz tanze, komme Ronaldo wie ein Feldherr daher, sagte Blatter und imitierte in einer slapstickartigen Einlage Ronaldos aus seiner Sicht roboterartigen Bewegungsstil (das Video bei YouTube). Außerdem gebe Ronaldo mehr Geld für Friseurbesuche aus als Messi, lästerte der 77-Jährige. „Ich kann nicht sagen, wer der Beste ist. Ich mag beide, aber ich bevorzuge Messi“, fügte Blatter an.

Ancelotti hielt dem entgegen, Ronaldo sei ein „sehr seriöser und professioneller Spieler“. Außerdem bringe Ronaldo jedermann Respekt entgegen - anders als Blatter.

sid

Der Teuerste, der Schönste und der Beste? Bilder von Cristiano Ronaldo

Der Teuerste, der Schönste und der Beste? Bilder von Cristiano Ronaldo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare