"Möchte lange bleiben"

Sammer bereit zur Verlängerung bei Bayern

+
Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer (r.) im Gespräch mit Moderator Klaus Gronewald.

München - Matthias Sammer möchte langfristig für den FC Bayern als Sportvorstand arbeiten. Den Gesprächen über einen neuen Vertrag sehe er „ganz entspannt“ entgegen, versicherte er.

„Ich bin bereit“, sagte der 47 Jahre alte ehemalige Fußball-Nationalspieler am Montagabend in München beim „Audi Star Talk“ zu einer Verlängerung seines am Saisonende auslaufenden Dreijahresvertrages beim deutschen Meister. „Wenn der FC Bayern möchte, dass ich lange auf dieser Position bleiben soll, dann möchte ich lange bleiben“, sagte Sammer in der Sendung, die an diesem Montag (22.30 Uhr) beim Bezahlsender „Sky“ ausgestrahlt wird.

Sammer ist seit zwei Spielzeiten Sportvorstand beim Rekordmeister, der in dieser Zeit das historische Triple (2013) und einmal mehr das Double (2014) gewinnen konnte. Den Gesprächen über einen neuen Vertrag sehe er „ganz entspannt“ entgegen, versicherte Sammer. Er stehe in einem guten Kontakt zu Karl Hopfner, dem Präsidenten und Aufsichtsratsvorsitzenden des FC Bayern. „Wir werden das irgendwann in einer ganz ruhigen Minute besprechen“, kündigte er an.

Prominente Fans des FC Bayern

Hätten Sie's bei allen gewusst? Prominente FC-Bayern-Fans

Sammer fühlt sich beim FC Bayern längst heimisch: „Ich merke, dass ich emotional immer mehr mit dem Club verbunden bin.“ Seine Aufgabe sei es, nicht im Mittelpunkt zu stehen, sondern mehr im Hintergrund für den Erfolg zu arbeiten. „Ich habe geräuschlos zu wirken.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.