15. Spieltag der Fußball Bundesliga

Werder Bremen will Bayern-Serie stoppen

+
Bremens Nils Petersen (l.) und Bayern-Verteidiger Dante treffen am Wochenende aufeinander.

Bremen - Seit mittlerweile 39 Pflichtspielen hat der FC Bayern München nicht mehr verloren. Diese Serie will der SV Werder Bremen am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) im Weserstadion stoppen.

Am 15. Spieltag der Fussball Bundesliga kommt es also zum Aufeinandertreffen zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern München. Das Spiel stand bis Freitagmorgen noch kurz vor der Absage. Werder Bremen gab aber Entwarnung: Die wegen des Orkantiefs "Xaver" und einhergehender Überschwemmungsgefahr gefährdete Partie findet wie geplant statt. Das Hochwasser floss in der Nacht zu Freitag nicht über den Deich am Weser-Stadion.

In der vergangenen Saison gewannen der Rekordmeister aus Münchnen beide Partien. Während es in der Allianz-Arena im Februar 2013 einen 6:1 (2:0)-Erfolg für die Bayern gab, fiel der Sieg im Weserstadion im September 2012 mit 2:0 (0:0) etwas geringer aus.

In der Bundesliga trafen Bremen und Bayern bisher 94 Mal aufeinander. Nur 26 Spiele gewannen die Bremer, 43 hingegen die Münchner. Insgesamt gab es 25 Unentschieden.

Bei Werder Bremen muss Trainer Robin Dutt weiterhin auf die Verletzten Sebastian Prödl, Aleksandar Ignjovski, Felix Kroos und Zlatko Junuzovic verzichten. Bayern-Coach Pep Guardiola wird ohne Arjen Robben, Philipp Lahm, und Sebastian Schweinsteiger auskommen müssen.

Anpfiff ist am Samstag, 7. Dezember, um 15.30 Uhr im Weserstadion.

Sie wollen noch mehr Informationen von den beiden Mannschaften, dann lesen Sie hier die detaillierten Vorberichte zum Spiel Werder Bremen gegen Bayern München:

Vorbericht Werder Bremen

Vorbericht Bayern München

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare