Feueralarm in Unterföhring

Sky-Panne am Deadline-Day: Sender verpasst Transferschluss - Ursache war live im TV zu hören

Sky verpasste den Transferschluss am Deadline-Day.
+
Sky verpasste den Transferschluss am Deadline-Day.

Der TV-Sender Sky hat das Ende des Transferfensters verpasst und konnte nicht live übertragen - die TV-Leute waren völlig machtlos.

München - Der letzte Tag des Transferfensters* ist in jedem Jahr unberechenbar, auf der Zielgeraden kommt es noch zu spektakulären Wendungen: der Deadline-Day! Der Sportsender Sky* zelebriert das Ereignis, bei dem die Fußballfans gebannt vor den Bildschirmen sitzen. Einen ganzen Tag lang wird über anstehende Wechsel oder fixe Transfers berichtet, zudem wird das Design traditionell in gelb gehalten.

Kurz vor Transferschluss überschlugen sich aber auch beim TV-Sender die Ereignisse. Sky war rund um 18 Uhr nicht mehr live auf Sendung. Um 18 Uhr endete in Deutschland das Transferfenster, für gewöhnlich leitet der Sender einen Countdown ein.

Deadline-Day: Sky verpasst Transferschluss - Feueralarm legt TV-Sender lahm

„Wir haben die Schließung des Transferfensters verpasst“, erklärte Moderatorin Laura Lutz einige Minuten später den Zuschauern, als es wieder live auf Sendung ging. Kurz zuvor wurde ein Feueralarm ausgelöst, weshalb alle Mitarbeiter gezwungen waren das Gebäude in Unterföhring zu verlassen. Man habe „das Stichwort heiße News zu ernst genommen“, scherzte Lutz. „Alles anders, deswegen müssen wir jetzt noch einiges nachholen“, sagte die Moderatorin und gab zugleich Entwarnung was den Feueralarm betrifft.

Im Anschluss wurden nach der Reihe die verpassten Transfers aufgearbeitet und den Zuschauern präsentiert. So sollte der spanische Offensivspieler Samu Castillejo vom AC Mailand auf den letzten Drücker zum Bundesliga*-Schlusslicht Hertha BSC wechseln. „Das haben die Kollegen zuerst vermeldet, als wir unten beim Feuerwehralarm waren“, entschuldigte sich Transfer-Experte Maximilian Bielefeld. Tatsächlich ist der Wechsel aber nicht mehr durchgegangen, wie Bielefeld später erklärte.

Deadline-Day: Sky muss Live-Interview mit Transfer-Guru abbrechen - Feueralarm zu laut

Kurz vor der unfreiwilligen Unterbrechung war es bereits zu einem skurrilen Moment im Studio gekommen. Der italienische Transfer-Guru Gianluca Di Marzio wurde live zugeschaltet, als plötzlich der Feueralarm ausgelöst wurde und laut zu hören war. Das Gespräch wurde von der Sirene derart gestört, dass Sky-Mann Bielefeld die Schalte vorzeitig abbrechen musste. Di Marzio war offenbar alles andere als erfreut über den abrupten Abbruch. Alle Transfer-News zum Deadline-Day können Sie auch im Ticker auf tz.de nachverfolgen. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare