Nations League

Schweiz startet mit 6:0-Kantersieg gegen Island

+
Die Schweizer Steven Zuber (r) und sein Teamkollege Ricardo Rodriguez freuen sich über das Tor zum 1:0. Foto: Walter Bieri/KEYSTONE

St. Gallen (dpa) - Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem Kantersieg gegen Island in die neu geschaffene Nations League gestartet. Die Mannschaft von Trainer Vladimir Petkovic entschied in St. Gallen das Duell zweier WM-Teilnehmer mit 6:0 (2:0) für sich.

Steven Zuber vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim (13. Minute), Gladbachs Denis Zakaria mit seinem ersten Länderspieltor (23.), Xherdan Shaqiri (53.), der Ex-Frankfurter Haris Seferovic (67.), der eingewechselte Debütant Albian Ajeti (71.) und Admir Mehmedi (82.) vom VfL Wolfsburg erzielten die Treffer zum höchsten Pflichtspiel-Sieg der Schweizer seit fast drei Jahren.

Dritte Mannschaft in der Gruppe A2 ist der WM-Dritte Belgien, der am Freitag ein Testspiel gegen Schottland 4:0 gewonnen hatte und als Favorit auf den Gruppensieg gilt. Dort treten die Schweizer am 12. Oktober an. Am Dienstag steht ein Testspiel in England an.

An der Nations League nehmen alle 55 UEFA-Mitglieder teil. Die vier Gruppensieger jeder Liga spielen in einem Playoff im März 2020 um je ein Ticket für die EM 2020.

Informationen zur Nations League

Spielplan Nations League

Prämien Nations League

Erklärvideo Nations League

Regelwerk Nations League, pdf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare