Wegen Mallorca-Trip

"Schlechter geht es nicht" - Aogo aus HSV-Kader gestrichen

+
Dennis Aogo (r.) spielte früher für den SC Freiburg.

Hamburg - Trainer Thorsten Fink vom Bundesligisten Hamburger SV hat Dennis Aogo nach dessen Mallorca-Trip aus dem Kader für das Spiel bei Hertha BSC am Samstag gestrichen.

Trainer Thorsten Fink vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat Dennis Aogo nach dessen Mallorca-Trip aus dem Kader für das Spiel bei Hertha BSC am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gestrichen - und erhält dafür Rückendeckung von der Vereinsspitze. „Zwei freie Tage sind nicht dazu gedacht, Party zu machen, sondern sich Gedanken zu machen. Schlechter geht es nicht“, sagte der Vorstandsvorsitzende Carl Jarchow dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Auch Aogos Mannschaftskollege Tomas Rincon hatte die freien Tage nach der 1:5-Niederlage gegen Hoffenheim genutzt, um einen privaten Termin auf der Urlaubsinsel wahrzunehmen. Ob der Mittelfeldspieler im Kader für das Duell mit dem Hauptstadt-Klub steht, gab Fink noch nicht bekannt. „Sie haben jegliche Sensibilität für die Situation vermissen lassen und zeigen, dass sie nicht verstanden haben, was so eine Niederlage für den Verein bedeutet“, sagte Jarchow. Aogo hatte auf der Balearen-Insel seinen Berater Gordon Stipic getroffen. Rincon besuchte seine Schwester.

Bei diesen Bundesliga-Trainern werden deutsche Frauen schwach

Bei diesen Bundesliga-Trainern werden deutsche Frauen schwach

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare