Auch Lahm läuft wieder

Sauwetter in Südtirol! DFB-Kicker trotzen dem Regen

1 von 26
Bei heftigem Dauerregen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft fortgesetzt. Auch Kapitän Philipp Lahm nahm am Dienstagvormittag in St. Leonhard nach seiner Fußverletzung mit Verspätung das Lauftraining auf. Trotz des schlechten Wetters trainierten die DFB-Kicker gut gelaunt und mit "högschder Konzentration".
2 von 26
Bei heftigem Dauerregen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft fortgesetzt. Auch Kapitän Philipp Lahm nahm am Dienstagvormittag in St. Leonhard nach seiner Fußverletzung mit Verspätung das Lauftraining auf. Trotz des schlechten Wetters trainierten die DFB-Kicker gut gelaunt und mit "högschder Konzentration".
3 von 26
Bei heftigem Dauerregen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft fortgesetzt. Auch Kapitän Philipp Lahm nahm am Dienstagvormittag in St. Leonhard nach seiner Fußverletzung mit Verspätung das Lauftraining auf. Trotz des schlechten Wetters trainierten die DFB-Kicker gut gelaunt und mit "högschder Konzentration".
4 von 26
Bei heftigem Dauerregen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft fortgesetzt. Auch Kapitän Philipp Lahm nahm am Dienstagvormittag in St. Leonhard nach seiner Fußverletzung mit Verspätung das Lauftraining auf. Trotz des schlechten Wetters trainierten die DFB-Kicker gut gelaunt und mit "högschder Konzentration".
5 von 26
Bei heftigem Dauerregen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft fortgesetzt. Auch Kapitän Philipp Lahm nahm am Dienstagvormittag in St. Leonhard nach seiner Fußverletzung mit Verspätung das Lauftraining auf. Trotz des schlechten Wetters trainierten die DFB-Kicker gut gelaunt und mit "högschder Konzentration".
6 von 26
Bei heftigem Dauerregen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft fortgesetzt. Auch Kapitän Philipp Lahm nahm am Dienstagvormittag in St. Leonhard nach seiner Fußverletzung mit Verspätung das Lauftraining auf. Trotz des schlechten Wetters trainierten die DFB-Kicker gut gelaunt und mit "högschder Konzentration".
7 von 26
Bei heftigem Dauerregen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft fortgesetzt. Auch Kapitän Philipp Lahm nahm am Dienstagvormittag in St. Leonhard nach seiner Fußverletzung mit Verspätung das Lauftraining auf. Trotz des schlechten Wetters trainierten die DFB-Kicker gut gelaunt und mit "högschder Konzentration".
8 von 26
Bei heftigem Dauerregen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft fortgesetzt. Auch Kapitän Philipp Lahm nahm am Dienstagvormittag in St. Leonhard nach seiner Fußverletzung mit Verspätung das Lauftraining auf. Trotz des schlechten Wetters trainierten die DFB-Kicker gut gelaunt und mit "högschder Konzentration".
9 von 26
Bei heftigem Dauerregen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Südtirol die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft fortgesetzt. Auch Kapitän Philipp Lahm nahm am Dienstagvormittag in St. Leonhard nach seiner Fußverletzung mit Verspätung das Lauftraining auf. Trotz des schlechten Wetters trainierten die DFB-Kicker gut gelaunt und mit "högschder Konzentration".

Philipp Lahm nahm das Lauftraining zwar erst auf, als die Medienvertreter und Fotografen bereits von dannen gezogen waren. Doch die anderen DFB-Kicker zeigen auf den Fotos, dass auch der Dauerregen im Passeiertal die Vorbereitung auf die WM nicht stören kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.