1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

Sadio Mané darf doch nicht in Bayern-Mannschaftsrat - Mittelfeldstar ersetzt Lewandowski

Erstellt:

Von: Nico Scheck

Kommentare

Rückt beim FC Bayern München nicht in den Mannschaftsrat auf: Sadio Mané.
Rückt beim FC Bayern München nicht in den Mannschaftsrat auf: Sadio Mané. © Jürgen Kessler/imago

Der neue Mannschaftsrat beim FC Bayern München steht. Doch nicht mit dabei: Sadio Mané. Stattdessen rückt ein deutscher Nationalspieler nach.

München - Neue Saison, neuer Mannschaftsrat. Mit dem Abgang von Robert Lewandowski wurde ein Platz im offiziellen Leader-Kreis des FC Bayern München frei. Als Nachfolgekandidat wurde auch Neuzugang Sadio Mané gehandelt. Kein Wunder, hat sich der Senegalese seit seinem Wechsel aus Liverpool doch hervorragend beim deutschen Rekordmeister integriert, geht auf dem Platz bereits voran.

Doch: Mané wird beim FC Bayern laut Sport1 noch nicht in den Mannschaftsrat rücken. Zwar habe der Verein kurzzeitig mit diesem Gedanken gespielt, doch nun wird ein anderer Spieler den vakanten Platz von Lewandowski einnehmen. Leon Goretzka.

Leon Goretzka statt Sadio Mané: Neuer Bayern-Mannschaftsrat steht fest

Allerdings bedeutet das nicht, dass man bei Mané keine Führungsqualitäten sieht. Laut Sport1 kümmert sich der 30-Jährige um seine Kollegen, unterstützt vor allem auch die jüngeren Spieler. Mit Kingsley Coman verfügt der Bayern-Mannschaftsrat jedoch schon über einen Spieler, der die Interessen seiner französischsprachigen Kollegen vertritt. Kurios: Ausgerechnet Coman richtete kürzlich eine Kampfansage an Mané. Schließlich sind beide nicht nur Teamkollegen, sondern kämpfen auch um die begehrten Stammplätze im Bayern-Kader.

„Ich denke, ich bin ein großer, großer Spieler auf meiner Position, ich spiele den Fußball, den ich mag“, betonte Coman jüngst gegenüber Dailymail. Doch auch Coman weiß: „Er ist einer der Besten auf meiner Position. (...) Wenn man mit solchen Spielern zusammenspielt, kann man sich sehr verbessern, sie können einem viel beibringen.“

Sadio Mané nicht im Mannschaftsrat - Wer beim FC Bayern jetzt dritter Kapitän ist

Damit steht der Mannschaftsrat des FC Bayern für die Saison 2022/23 fest. Neben Coman und dem aufgerückten Goretzka gehören Manuel Neuer, Thomas Müller und Joshua Kimmich dem Leader-Quintett an. Und: Da Lewandowski zuletzt auch dritter Kapitän der Münchner war, brauchte es auch hier einen Nachfolger. Laut Bild und Sport1 ist nun Kimmich der Dritte in der Kapitänsreihe.

Doch auch ohne Beförderung dürfte klar sein, dass Bayerns neuer Topverdiener Mané zumindest auf dem Feld einer der Leader sein wird. Schon bei seinen ersten beiden Pflichtspielen war er einer der Dreh- und Angelpunkte in der FCB-Offensive, gab immer wieder Kommandos. Und vielleicht auch irgendwann im bayerischen Mannschaftsrat? (nc)

Auch interessant

Kommentare