Ryan Giggs bleibt als Spielertrainer bei ManU

+
Alt-Star Ryan Giggs arbeitet in Zukunft als Spielertrainer bei ManU

Manchester - Ryan Giggs lässt beim englischen Fußball-Meister Manchester United seine aktive Karriere als Spielertrainer ausklingen.

Wie der Rekordmeister von der Insel am Freitag auf seiner Internetseite bekannt gab, wird die 39 Jahre alte Klub-Legende in der kommenden Saison nicht nur als Profi agieren, sondern auch in den Stab des neuen Teammanagers David Moyes aufrücken. Giggs spielt seit mehr als 20 Jahren bei ManUnited und hatte im März seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

„Ich freue mich sehr, dass er die Chance ergriffen hat und nun Spielertrainer wird. Seine Erfolge und die Fähigkeit, sein Spiel über eine Reihe von Jahren anzupassen, gibt ihm eine einzigartige Perspektive auf das moderne Spiel“, sagte Moyes, Nachfolger des legendären Sir Alex Ferguson: „Seine Karriere ist ein Beispiel für jeden ambitionierten jungen Spieler, und ich bin sicher, dass er und die Spieler von seiner neuen Rolle profitieren werden.“

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Investoren im Fußball: Wer bei welchem Verein seine Finger im Spiel hat

Der Waliser Giggs, der mehr als 1000 Spiele für ManUnited bestritten hat, aber mit der Nationalelf seines Landes nie an einem großen Turnier teilnehmen durfte, will im kommenden Jahr die UEFA-Pro-Trainerlizenz erwerben. „Es ist ein großes Privileg, zum Spielertrainer ernannt zu werden. Ich hoffe, ich werde in der Lage sein, meine Erfahrung einzubringen, nachdem ich als Spieler so lange der Manchester-United-Familie angehört habe. Ich sehe dies als ersten Schritt in meine berufliche Zukunft“, sagte Giggs.

In der vergangenen Saison, der letzten unter dem mittlerweile zurückgetretenen Ferguson, war Giggs immerhin noch in 32 Pflichtspielen zum Einsatz gekommen. Er erzielte fünf Tore und bereitete sechs Treffer vor. Als Mitglied der britischen Fußball-Olympia-Auswahl erfüllte er sich bei den Sommerspielen in London im vergangenen Jahr einen Traum.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare