2. Bundesliga

Rückschlag für Dresden - Ingolstadt tief in der Krise

+
Zlatko Dedic traf zwar für Dynamo Dresden, zum Sieg gegen Paderborn reichte es dennoch nicht.

Dresden - Dynamo Dresden wartet in der 2. Bundesliga nach wie vor auf den ersten Saisonsieg. Nicht viel besser sieht es beim FC Ingolstadt aus, der immer tiefer in die Krise rutscht.

Zweitligist FC Ingolstadt stürzt unter seinem Trainer Marco Kurz immer tiefer in die sportliche Krise. Die Oberbayern unterlagen am Sonntag beim FSV Frankfurt deutlich mit 1:4 (0:2) und sind damit nun alleiniges Schlusslicht im Unterhaus. Weiter auf den ersten Sieg muss Dynamo Dresden warten, das beim 2:2 (0:0) gegen den SC Paderborn aber immerhin einen Punkt verbuchen konnte. Zum Abschluss des 8. Spieltags kann der FC St. Pauli am Montag mit einem Sieg gegen den weiter schwächelnden Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf den Sprung in die Spitzengruppe schaffen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare