Barca souverän

Ronaldo-Verletzung trübt Real-Sieg in Almeria

+
Eine Verletzung von Superstar Cristiano Ronaldo hat den souveränen Sieg des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid am Samstag in Almeria getrübt.

Almeria - Eine Verletzung von Superstar Cristiano Ronaldo hat den souveränen Sieg des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid am Samstag in Almeria getrübt.

 Der Portugiese, der am Dienstag noch einen Gala-Auftritt beim 3:2 in den WM-Playoffs gegen Schweden hingelegt hatte, musste beim 5:0 (1:0) im Auswärtsspiel bei UD Almeria in der 52. Minute nach einem Zweikampf verletzt vom Platz. Eine genaue Diagnose über die Schwere der Verletzung steht noch aus.

Zuvor hatte Ronaldo bereits in der dritten Minute den Führungstreffer erzielt und damit im achten Pflichtspiel in Serie getroffen. Die weiteren Tore für Real erzielten der Franzose Karim Benzema (61.), 100-Millionen-Neuzugang Gareth Bale (73.), Isco (75.) und Morata (81.). Mit 34 Punkten liegt Real als Dritter weiter sechs Zähler hinter dem FC Barcelona (40), der auch ohne den verletzten Weltfußballer Lionel Messi zu einem 4:0 (2:0) gegen den FC Granada kam und damit den 13. Erfolg im 14. Saisonspiel verbuchte. Tabellenzweiter bleibt Reals Stadtrivale Atletico (37), der gegen den FC Getafe 7:0 (2:0) gewann.

Zwei verwandelte Foulelfmeter von Andres Iniesta (19. Minute) und Cesc Fabregas (39.) brachten Barcelona auf die Siegerstraße. Im zweiten Durchgang erzielten Alexis Sanchez (70.) und Pedro (89.) die weiteren Treffer.

Messi wird dem Titelverteidiger in diesem Jahr wohl nicht mehr zur Verfügung stehen. Der argentinische Superstar hatte vor zwei Wochen im Spiel bei Betis Sevilla (4:1) einen Muskelriss im linken Oberschenkel erlitten.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare