Lob auch von Pep Guardiola

"Respektlos!" Sammer rüffelt Schweini-Kritiker

+
Matthias Sammer

München - Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer hat Diskussionen um Bastian Schweinsteiger als „absurd“ bezeichnet. Auch Pep Guardiola hat sich geäußert.

„Es gibt überhaupt keine Diskussion um Bastian. Das ist nicht Bestandteil unseres Denkens. Bastian ist für mich der beste Mittelfeldspieler der Welt. Wer ihn nur ansatzweise infrage stellt, ist respektlos“, sagte Sammer der Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe).

Auch Trainer Pep Guardiola lobte am Dienstag im Vorfeld des internationalen Turniers in München den 28 Jahre alten Mittelfeldspieler in höchsten Tönen. „Basti ist ein unglaublicher Spieler, er ist sehr erfahren. Er liebt Bayern“, sagte Guardiola.

Deutschlands Fußballer des Jahres hatte den Start der Vorbereitung wegen einer Operation am Fuß verpasst. Deshalb sei er „noch nicht ganz fit. Es wird aber Tag für Tag besser. Er braucht noch ein bisschen Zeit“, sagte Guardiola und stellte einen Einsatz gegen den FC Sao Paulo in Aussicht: „So ein Spiel ist gut, damit er Schritt für Schritt nach vorne kommt.“

In den bisherigen Testspielen war der Nationalspieler deshalb nicht wie gewohnt zum Zug gekommen. Die Position vor der Abwehr hatte Neuzugang Thiago übernommen und dabei überzeugt. Daraufhin war spekuliert worden, ob für Schweinsteiger überhaupt noch ein Platz im Team des deutschen Fußball-Rekordmeisters sei.

sid

 

 Alaba am Pool, Kroos beim Tennis: Urlaubsfotos der Fußballer

Alaba am Pool, Kroos beim Tennis: Urlaubsfotos der Fußballer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare