Primera División

Real verpasst Anschluss - Barcelona verliert bei Atlético

FC Villarreal - Real Madrid
+
Madrids Torhüter Thibaut Courtois (M) kann in einer turbulenten Situation den Ball retten. Foto: Alberto Saiz/AP/dpa

Berlin (dpa) - Der spanische Fußballmeister Real Madrid ist gegen den FC Villarreal nicht über ein Unentschieden hinausgekommen und hat damit den direkten Anschluss an die Tabellenspitze der Primera División verpasst.

Nach einer schnellen Führung durch Mariano Díaz in der zweiten Minute kassierten die Madrilenen um Nationalspieler Toni Kroos in der zweiten Hälfte das 1:1 per Elfmeter durch Gerard Moreno (76.).

Ein noch bitterer Abend wurde es für den ewigen Konkurrenten FC Barcelona und dessen Torhüter Marc-André ter Stegen. Dem deutschen Nationalkeeper unterlief ein folgenschwerer Schnitzer, der zum Gegentreffer bei der 0:1-Niederlage bei Atlético Madrid führte.

Er war nach einem Ball der Gastgeber in die Hälfte der Katalanen weit aus seinem Tor geeilt, um zu klären. Rund 40 Meter vor dem eigenen Tor kam er aber nicht an den Ball. Stattdessen wurde Ter Stegen von Yannick Carrasco getunnelt, ehe der Madrid-Profi ins leer Tor einschob. Damit nicht genug für Barcelona: Nach dem Seitenwechsel musste Routinier Gerard Piqué womöglich schwerer verletzt ausgewechselt werden.

Durch den Sieg zog Atletico nach Punkten mit Spitzenreiter Real Sociedad San Sebastian gleich (20), hat aber sogar noch ein Spiel weniger. Real Madrid hat drei Punkte weniger, der FC Barcelona indes bereits neun Zähler Rückstand auf die Spitze.

© dpa-infocom, dpa:201121-99-416831/3

Homepage La Liga

Barcelonas Pedri (l) in Aktion gegen Kieran Trippier von Atletico Madrid. Foto: Bernat Armangue/AP/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare