1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

Ein Ingenieur für die Baustelle Real Madrid

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Manuel Pellegrini soll Real Madrid wieder zu Erfolgen führen.

Madrid - Ein Bauingenieur für den Neuaufbau bei Real Madrid: Der Chilene Manuel Pellegrini hat als neuer Trainer des spanischen Rekordmeisters den Großauftrag, ein Ensemble von Weltstars zusammenzustellen und die erfolglose Saison 2008/2009 möglichst rasch vergessen zu machen.

Der 55-Jährige, ein ausgebildeter Tiefbau-Ingenieur, erlitt am Dienstag, am Tag seiner Vorstellung im Bernabéu-Stadion jedoch gleich den ersten Rückschlag. Der Brasilianer Kaká, den Reals neuer Clubchef Florentino Pérez noch in dieser Woche als ersten namhaften Neuzugang hatte präsentieren wollte, will lieber bei seinem Club AC Mailand bleiben und von einem Wechsel nach Madrid nichts wissen. “Ich versichere den Millionen von Milan-Fans, dass ich meine Wahl getroffen habe“, sagte der Mittelfeldspieler dem Sportblatt “La Gazzetta dello Sport“. “Ich will bleiben. Also lasst mich bitte in Ruhe!“

Spanische Zeitungen hatten berichtet, die “Königlichen“ wollten Kaká für eine Ablöse von 65 Millionen Euro unter Vertrag nehmen und zum Dreh- und Angelpunkt ihres neuen Teams machen. Die weiteren Weltstars auf der Wunschliste der Madrilenen sind der Portugiese Cristiano Ronaldo (Manchester United), dessen Ablöse die Presse auf 80 Millionen Euro beziffert, der Franzose Franck Ribéry (Bayern München/50 Millionen Euro), der Uruguayer Diego Forlán (Atlético Madrid/30), der Schwede Zlatan Ibrahimovic (Inter Mailand/40) sowie die Spanier David Villa (FC Valencia/30), David Silva (FC Valencia/25) und Xabi Alonso (20).

 “Alle werden wohl nicht kommen können“, räumte Reals neuer Clubchef ein, “ich hoffe, dass wir das Thema Neuverpflichtungen noch in diesem Monat abschließen können.“ Pellegrini erhielt bei Real einen Zweijahresvertrag und kostet vier Millionen Euro Ablöse. Sein Ex-Arbeitgeber FC Villarreal nahm am Dienstag Ernesto Valverde als neuen Trainer unter Vertrag. Der Spanier hatte zuletzt in Griechenland mit Olympiakos Piräus das Double von Meisterschaft und Pokal gewonnen. Pellegrini gilt als ein Fußball-Intellektueller, der viel Wert auf einen gepflegten Stil legt. Er wirkt zurückhaltend und tritt wie ein Gentleman auf.

Nach Trainerstationen in Chile, Ecuador und Argentinien stand er fünf Jahre beim FC Villarreal unter Vertrag. Er führte den Provinzclub 2006 bis ins Halbfinale der Champions League und bootete den Star Juan Román Riquelme aus, als dieser sich zu viel Macht anmaßte. Bei Real tritt Pellegrini die Nachfolge von Juande Ramos an, dessen Vertrag nicht verlängert wurde.

dpa

Auch interessant

Kommentare