Er kommt von der Ligakonkurrenz

Portugiesen Silva neuer Everton-Coach

+
Marco Silva während seiner Zeit bei Piräus.

Der englische Fußball-Erstligist FC Everton hat den Portugiesen Marco Silva als neuen Teammanager verpflichtet.

Liverpool - Der englische Fußball-Erstligist FC Everton hat den Portugiesen Marco Silva als neuen Teammanager verpflichtet. Das gab der Klub aus Liverpool am Donnerstag bekannt. Silva war zuletzt von Mai 2017 bis zum vergangenen Januar als Trainer von Evertons Ligakonkurrent FC Watford tätig gewesen und folgt auf den nach Saisonende entlassenen Sam Allardyce. Über die Vertragslaufzeit machte Everton keine Angaben.

"Ich bin stolz, neuer Everton-Manager zu sein. Ich bin aufgeregt und glücklich zugleich, diese große Herausforderung für uns als Klub und für mich als Manager angehen zu können", sagte Silva.

Vor seiner Zeit bei Watford hatte Silva unter anderem auch Sporting Lissabon und Olympiakos Piräus trainiert. Mit den Portugiesen gewann der 40-Jährige 2015 den nationalen Pokal, mit den Griechen wurde er ein Jahr später Meister.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare