1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

„Bei Real Madrid ist etwas nicht normal“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Michel Platini kritisiert Real Madrid © AP

Paris - UEFA-Präsident Michel Platini hat die von Real Madrid für Spielereinkäufe ausgegebenen Summen als “nicht normal“ kritisiert.

“Ich persönlich kann nicht verstehen, dass man für einen Spieler 90 Millionen Euro ausgeben kann. Das stört mich“, sagte der Chef der Europäischen Fußball-Union in einem Interview der französischen Sportzeitung “L'Equipe“ (Donnerstag). Vor 25 Jahren habe man beim Wechsel von Diego Maradona von Barcelona nach Neapel die damalige Transfersumme (umgerechnet rund fünf Millionen Euro) schon “als unanständig empfunden“.

Die teuersten Transfers der Welt

Strecke

“Ich glaube, da ist etwas nicht normal an der ganzen Sache (mit Real). Ich mag das alles nicht“, sagte der Franzose. Gegenmaßnahmen seien allerdings nicht zu erwarten: “Ich wiederhole: Wenn die Vereine das Geld haben, was soll ich schon machen?“ Real hatte zuletzt 94 Millionen Euro für den Portugiesen Cristiano Ronaldo und 65 Millionen für den Brasilianer Kaká ausgegeben.

Platini betonte allerdings mit Blick auf das letzte Champions- League-Finale zwischen dem FC Barcelona und Manchester United in Rom , dass in Europa von Jahr zu Jahr besserer Fußball gespielt werde. Lobende Worte fand er vor allem für die Katalanen. In Barcelona werde den Fans “technische Qualität und Spektakel“ geboten.

dpa

Kakás Herzensdame und die anderen Spielerfrauen der Fußballwelt

Strecke

Auch interessant

Kommentare