Entzündung am Fuß

Nach OP: Klose kehrt ins Training zurück 

+
Miroslav Klose plagte eine Entzündung am rechten Fuß

Rom - Wegen einer Entzündung hat sich Miroslav Klose am Fuß operieren lassen. Nun kehrte der deutsche Nationalspieler ins Mannschaftstraining von Lazio Rom zurück.

Miroslav Klose absolvierte am Dienstagnachmittag wieder eine Einheit mit dem Team, wie ein Vereinssprecher auf Anfrage bestätigte. Klose hatte nach seiner Verletzung vergangene Woche wieder mit leichtem Training begonnen und könnte in der Serie-A-Partie gegen Atalanta Bergamo am Sonntag sein Comeback geben.

Die deutschen Fußballer des Jahres seit 1988

Die deutschen Fußballer des Jahres seit 1988

Der 35-Jährige hatte sich im September nach einer Entzündung am rechten Fuß in München operieren lassen. Er hatte deshalb auch die beiden Partien der deutschen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen Irland und Schweden am vergangenen Freitag und am Dienstag verpasst.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.