1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern widerspricht: Manés WM-Traum doch noch nicht geplatzt?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Bei der Gala des FC Bayern München gegen Werder Bremen musste Sadio Mané verletzt ausgewechselt werden. Jetzt verpasst er offenbar die WM.

Update vom 10. November, 21.45 Uhr: Verpasst Sadio Mané die WM 2022? Die Zeit wird knapp für den Angreifer des FC Bayern München. Der Senegal vertraut jetzt an die Kraft seiner Heiligen.

WM-Aus für Sadio Mané? Manuel Neuer bangt mit Kollege vom FC Bayern

Update vom 9. November, 14.10 Uhr: Manuel Neuer hat sich beim Sponsorentermin des FC Bayern mit Partner Audi an der Säbener Straße zum möglichen WM-Aus von Sadio Mané geäußert. „Mir persönlich tut das natürlich leid“, sagte der FCB-Kapitän am Mittwochmittag: „Was jetzt am Ende bei ihm rauskommt, wird man sehen. Es ist natürlich sehr ärgerlich, dass sich ein Spieler so kurz vor der WM verletzt.“

Inzwischen gibt es eine offizielle Diagnose. „Ich drücke ihm die Daumen, dass es nicht so schlimm ist“, fuhr Neuer fort. Womöglich ist die WM für den Senegalesen doch nicht gelaufen, wie der FC Bayern nun offiziell mitteilt. Der 30-Jährige hat gegen Bremen eine Verletzung am Schienbeinköpfchen erlitten und wird gegen Schalke definitiv ausfallen.

„Weitere Untersuchungen folgen in den nächsten Tagen, der FC Bayern tauscht sich dazu mit der ärztlichen Seite des senegalesischen Fußballverbandes aus“, schreibt der Rekordmeister auf Twitter.

Mané war am Dienstagabend in der 20. Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt worden. Für ihn kam Leroy Sané ins Spiel.

Verpasst er die WM? Sadio Mané verletzte sich am Dienstagabend in der Allianz Arena beim Spiel gegen Werder Bremen.
Verpasst er die WM? Sadio Mané verletzte sich am Dienstagabend in der Allianz Arena beim Spiel gegen Werder Bremen. © IMAGO/Frank Hoermann / SVEN SIMON

Update vom 9. November, 10.39 Uhr: Ist das bitter! Sadio Manés WM-Traum ist offenbar geplatzt. Nach Angaben der französischen Fachzeitschrift L‘Equipe fällt der Bayern-Star für die anstehende Weltmeisterschaft aus. „Mané forfait“ titelt das Blatt, was so viel heißt wie „Mané tritt nicht an“.

Der Stürmer soll sich eine Sehnenverletzung zugezogen haben. Dem Bericht zufolge fällt Mané „mehrere Wochen“ aus. Die WM beginnt schon am 20. November, dem Senegalesen bleibt also zu wenig Zeit, um wieder fit zu werden. Vom FC Bayern gab es zunächst aber noch keine Bestätigung.

Update vom 8. November, 23.20 Uhr: Es gibt eine erste Diagnose zu Sadio Mané: Der Superstar des FC Bayern hatte sich am Dienstagabend beim furiosen 6:1 (4:1) der Münchner gegen Werder Bremen früh verletzt und musste bereits nach 21 Minuten ausgwechselt werden.

„Er hat einen Schlag auf das Schienbeinköpfchen bekommen. Das müssen wir röntgen, es ist eine unangenehme Stelle. Ich hoffe, dass es nichts Ernstes ist“, erklärte Trainer Julian Nagelsmann nach der Partie bei Sky. Weitere Untersuchungen am Mittwoch sollen Klarheit über die Schwere der Verletzung geben. Ob der 30-jährige Stürmer für das erste WM-Spiel des Senegal gegen die Niederlande (21. November) auf der Kippe steht, ist bislang nicht klar.

Am Schienbeinköpfchen verletzt: Sadio Mané (re.) vom FC Bayern.
Am Schienbeinköpfchen verletzt: Sadio Mané (re.) vom FC Bayern. © IMAGO / Sven Simon

Sadio Mané: Angreifer des FC Bayern verletzt sich gegen Werder Bremen

Erstmeldung vom 8. November: München - Vor der Fußball-WM 2022 (20. November bis 18. Dezember) läuft der deutsche Bundesliga-Rekordmeister so richtig auf Hochtouren: Der FC Bayern führte Werder Bremen an diesem Dienstagabend (8. November) in der ersten Halbzeit (4:1) stellenweise vor und siegte schließlich 6:1. Die Hanseaten hatten gegen die bajuwarische Übermacht letztlich keine Chance.

Jungstar Jamal Musiala (6. Minute), Tempodribbler Serge Gnabry (22./29.) und Mittelfeldstratege Leon Goretzka (26.) sorgten schon in der ersten halben Stunde des Süd-Nord-Duells für klare Verhältnisse - trotz eines Gegentreffers durch Anthony Jung (10.). Entsprechend euphorisch waren die Fans in der Münchner Allianz Arena gestimmt. Die Freude trübte allerdings eine verletzungsbedingte Auswechslung nach kurzer Spieldauer.

Verletzt ausgewechselt: Sadio Mané (Mi.) vom FC Bayern.
Verletzt ausgewechselt: Sadio Mané (Mi.) vom FC Bayern. © IMAGO / MIS

Sadio Mané: Angreifer des FC Bayern muss gegen Werder Bremen verletzt ausgwechselt werden

Konkret: Nach nur 21 Minuten musste Sadio Mané verletzt vom Feld. Der 30-jährige Superstar hatte sich unmittelbar zuvor recht unvermittelt auf den Platz gesetzt. Er konnte offensichtlich nicht mehr weitermachen. Referee Robert Hartmann unterbrach die Partie. Mannschaftsarzt Prof. Dr. Peter Ueblacker und ein Betreuer rannten auf das Feld.

Sie stützten den Angreifer, als sich dieser - sichtlich unter Schmerzen - nur langsam vom grünen Rasen erhob. Für Mané konnte es nicht weitergehen. FCB-Trainer Julian Nagelsmann wechselte für ihn den wieder genesenen deutschen Nationalspieler Leroy Sané ein. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga gab zunächst keine vorläufige Diagnose bekannt.

Mané gilt ihn seiner Heimat Senegal als verehrter Superstar. Mit dem Africa-Cup-Sieger hatte sich der einstige Spieler des FC Liverpool souverän für die Winter-Weltmeisterschaft im Emirat qualifiziert. Bei der Fußball-WM trifft die senegalesische Nationalmannschaft in Gruppe A auf die Niederlande um Bayern-Kollege Matthijs de Ligt (21. November), Gastgeber Katar (25. November) und Ecuador (29. November). Hat sich Mané kurz vor dem Turnier ernster verletzt? (pm)

Auch interessant

Kommentare