Kirchhoff beschert U21 Achtungserfolg

+
Jan Kirchhoff vom FSV Mainz 05.

Mlada Boleslav - Die neue U 21-Fußball- Nationalmannschaft hat zur Premiere einen Achtungserfolg erzielt.

Die nach dem vorzeitigen EM-Aus neu formierte DFB-Elf trotzte am Freitag im vorletzten Qualifikationsspiel dem favorisierten Team aus Tschechien ein 1:1 (0:1) ab und verbesserte sich als Tabellendritter in der Gruppe 5 auf 9 Punkte. Die Gastgeber (19 Punkte) hatten sich die Teilnahme an den Playoffs zur EM-Endrunde bereits gesichert.

Im Mestsky Stadion in Mlada Boleslav erzielte Lukas Marecek den Treffer für Tschechien (38.), der Mainzer Jan Kirchhoff traf für die Mannschaft von DFB-Trainer Rainer Adrion (71.) zum Ausgleich. Zum Abschluss der Qualifikationsrunde trifft Deutschland am kommenden Dienstag in Ingolstadt auf Nordirland (17.00 Uhr).

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Unvergessene Kult-Kicker

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Unvergessene Kult-Kicker

Kahn, Kobra, Közle & Co.: Unvergessene Kult-Kicker

Adrion hatte acht Debütanten aus den Jahrgängen 1990 und jünger in die Startelf berufen, lediglich Sebastian Rudy, Richard Sukuta-Pasu und der neue Kapitän Lewis Holtby spielten zuvor in der U 21-Auswahl. Die im Schnitt zwei Jahre jüngere deutsche Elf präsentierte sich mutig und offensiv und setzte die Gastgeber zunächst auch immer wieder unter Druck. Der Mönchengladbacher Partick Herrmann scheiterte in der 10. Minute nach Pass von Sukuta-Pasu knapp, fünf Minuten später verpasste Holtby nach Ecke von Rudy den Führungstreffer für das DFB-Team.

Die Tschechen taten sich gegen die von Lasse Sobiech und Kirchoff gut organisierte Abwehr schwer. Lediglich Libor Kozak konnte sich zweimal durchsetzen (7./24.), ohne die deutsche Mannschaft ernsthaft in Gefahr zu bringen. So fiel das 1:0 für die Gastgeber kurz vor der Pause auch überraschend: Marecek erzielte mit einem Linksschuss von der Strafraumgrenze nach einer verunglückten Kopfballabwehr von Sukuta-Pasu die Führung für Tschechien.

Angetrieben vom starken Mainzer Holtby blieb die deutsche

Mannschaft

überlegen und besaß Chancen zum Ausgleich. Sukuta-Pasu hatte in der Offensive ebenso gute Szenen wie Herrmann. Tschechiens

Torhüter

Tomas Vaclik bewahrte sein

Team

allerdings bis zur 72. Minute vor dem 1:1. Dann gelang dem Mainzer Innenverteidiger Kirchhoff aus kurzer Distanz der verdiente Ausgleichstreffer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare