Neuer vor Weltfußballer-Wahl: "gespannt, was passiert"

+
Manuel Neuer steht neben Cristiano Ronaldo und Lionel Messi in der Endausscheidung für den "Goldenen Ball". Foto: Peter Kneffel

München (dpa) - Bayern Münchens Torwart Manuel Neuer blickt gelassen auf die Wahl des Weltfußballers.

"Ich beschäftige mich jetzt nicht großartig damit", sagte der Schlussmann des deutschen Meisters nach dem 3:0-Erfolg gegen ZSKA Moskau am letzten Gruppenspieltag der Champions League und dem souveränen Einzug in das Achtelfinale der Königsklasse.

Der 28-Jährige steht neben Cristiano Ronaldo und Lionel Messi in der Endausscheidung für den "Goldenen Ball", der bei der FIFA-Gala in Zürich am 12. Januar 2015 verliehen wird. "Ich bin gespannt, was passiert", sagte Neuer am Mittwochabend. Als bisher einziger Deutscher wurde Lothar Matthäus wenige Monate nach dem WM-Triumph von Rom im Jahr 1991 zum Weltfußballer gewählt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare