Nach Platzverweis-Flut

DFB: Sperren für Mehmedi, Salihovic und Traoré

+
Sead Salihovic (r.) sah nach seinem verwandelten Elfmeter Rot.

Frankfurt/Main - Das DFB-Sportgericht hat damit begonnen, die Platzverweis-Flut des vergangenen Wochenendes in der Fußball- Bundesliga aufzuarbeiten.

Sejad Salihovic von 1899 Hoffenheim wurde am Montag für drei Spiele gesperrt, weil er während der Partie gegen den SC Freiburg (3:3) seinen Gegenspieler Julian Schuster geohrfeigt hatte. Der Freiburger Admir Mehmedi muss wegen einer Schiedsrichter- Beleidigung in einem leichteren Fall für ein Spiel aussetzen. Beide hatten am Samstag während des Südwest-Derbys die Rote Karte gesehen.

Ibrahima Traoré vom VfB Stuttgart wurde wegen unsportlichen Verhaltens für eine Partie gesperrt. Auch der 25-Jährige sah am Sonntag in der Partie beim FC Augsburg (1:2) die Rote Karte. Insgesamt gab es am vergangenen Wochenende acht Platzverweise in der Bundesliga. Je drei davon entfielen auf die Partien 1899 Hoffenheim gegen SC Freiburg und Hannover 96 gegen Schalke 04.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare