Von Unbekannten erschossen

Mord an Fußball-Profi

Santa Marta - Kolumbiens Fußball wird von einem neuen Mord erschüttert. Wie die Tageszeitung "El Tiempo" berichtet, wurde Profi Ferley Reyes in der Nacht zum Donnerstag von Unbekannten erschossen.

Sein Mitspieler Luis Diaz Asprilla überlebte den Überfall, wurde aber mit schweren Schussverletzungen ins Krankenhaus der Küstenstadt Santa Marta gebracht.

Die Kicker des Zweitligisten Unin Magdalena hielten sich zum Zeitpunkt des Attentats in einem Friseursalon auf, als zwei unbekannte Täter von einem Motorrad aus das Feuer eröffneten. Nach Angaben der Polizei sind die Motive der Tat noch völlig unklar. Beide Spieler sollen keine Drohungen erhalten haben.

Kolumbiens Profifußball wird immer wieder von brutalen Gewaltakten überschattet. 1994 starb Nationalspieler Andres Escobar nach einem Mordanschlag in Medellin. Dem Verteidiger war bei der WM 1994 in den USA im Spiel gegen die Gastgeber ein Eigentor unterlaufen.

sid

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare