Noch ein Neuer für Ranieri

Monaco schnappt sich Supertalent

+
Monacos Trainer Claudio Ranieri bekommt von Klubchef Rybolowlew fast jeden Wunsch erfüllt.

Monte Carlo - Der französische Erstliga-Aufsteiger AS Monaco hat sich die Dienste von Supertalent Anthony Martial gesichert. Im Vergleich zu den anderen Transfers ist der 17-Jährige günstig.

Der 17 Jahre alte Stürmer wechselt für eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro von Olympique Lyon zu den Monegassen. Der französische Junioren-Nationalspieler stand bei Lyon noch bis 2015 unter Vertrag.

Nach dem Wiederaufstieg in die Ligue 1 hat Monaco bereits eine dreistellige Millionensumme in die Neuzugänge Joao Moutinho, James Rodriguez (beide FC Porto) und Radamel Falcao von Atletico Madrid investiert.

Zudem wollte der steinreiche Klubchef Dmitri Rybolowlew Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo in das Fürstentum locken. Für diesen Coup bot der russische Milliardär den Königlichen angeblich 100 Millionen Euro Ablöse.

Bei diesen Vereinen verdienen die Spieler am meisten

Bei diesen Vereinen verdienen die Spieler am meisten

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare