Werder Bremen

Möglicher Abstieg: Trainerfrage wird mit Kohfeldt getroffen

+
Florian Kohfeldt steckt mit Werder in der Krise. Foto: Robert Michael/dpa

Bremen (dpa) - Werder Bremens Sportchef Frank Baumann hat betont, dass Personalentscheidungen im Falle eines Abstiegs nur zusammen mit Trainer Florian Kohfeldt getroffen werden.

"Klar werden wir uns von Vereinsseite überlegen, ob wir mit Florian in die 2. Liga gehen, und auch er wird sich seine Gedanken machen", sagte Baumann bei "Sky" vor dem Spiel gegen den SC Freiburg. Das werde im Falle des Abstiegs jedoch auf jeden Fall "gemeinsam" besprochen. Aktuell ist die Mannschaft laut Baumann jedoch klar im Kampfmodus und werde sich mit aller Macht gegen den Abstieg stellen.

Der Sportchef betonte im Interview erneut die Herausforderungen für den Bundesligisten aufgrund der weggebrochenen Einnahmen durch die Corona-Pandemie. "Da geht es um Summen, die bewegen sich im zweistelligen Millionenbereich", sagte Baumann. Der Verein hatte bereits zuvor verkündet, das man in Gesprächen über die Aufnahme eines Kredits sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare