1. come-on.de
  2. Sport
  3. Fußball

Sammer: Vertragsbruch hat „verheerende Folgen“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Matthias Sammer ist besorgt um die Trainerzunft und deren Vorbildfunktion. © dpa

Hamburg - DFB -Sportdirektor Matthias Sammer sieht die Kündigungswelle von Trainern in der Fußball-Bundesliga mit Sorge.

Für die Vorbildwirkung habe der Vertragsbruch von Trainern wie Christoph Daum oder Martin Jol “verheerende“ Folgen, sagte Sammer am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Für Spieler und Berater sei künftig “Tür und Tor geöffnet, sich nicht mehr moralisch an Vereinbarungen zu halten“, erklärte der Europameister von 1996.

Zudem befürchtet Sammer einen Schaden für das Traineramt in der Bundesliga. “Das, was jetzt passiert, trägt nicht zur Stärke und Autorität und Kontinuität auf der Trainerposition bei.“ Für den Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist die jüngste Entwicklung auf dem Trainermarkt Ausdruck eines Trends, bei dem sich die Fußballlehrer verstärkt als Schlüsselfiguren begreifen. Bislang seien die Trainer zumeist als “schwächstes Glied in der Kette“ gesehen worden.

Das Trainerkarussell der Bundesliga

foto

“Ich würde fast von einem Bumerang sprechen: Jetzt zeigen die Trainer mal, dass sie Qualität haben und sich gewisse Dinge aussuchen können“, sagte Sammer, warnte jedoch: “Beide Richtungen sind nicht gut - sowohl die Tendenz, dass man Trainer ganz lapidar austauschen kann, als auch der Trend, dass sich Trainer nicht mehr an Verträge gebunden fühlen.“

Erst am Montag hatte Chefcoach Daum überraschend seinen Kontrakt beim 1. FC Köln aufgelöst, weil er offenbar zu Fenerbahce Istanbul wechseln will. Martin Jol verließ den Hamburger SV in Richtung Ajax Amsterdam. Hans Meyer erklärte seine Arbeit bei Borussia Mönchengladbach ein Jahr vor Vertragsschluss für beendet. “Es ist eine Chance auch für den ein oder anderen jüngeren Trainer. Dennoch ist es immer etwas problematisch, wenn eine gewisse Erfahrung die Bundesliga verlässt“, befand Sammer.

dpa 

Auch interessant

Kommentare