Gisdol schließt Wiese-Rückkehr in Kader aus

+
Tim Wiese wird für Hoffenheim wohl nicht mehr den Kasten hüten

Sinsheim - Trotz der Auflösung der umstrittenen „Trainingsgruppe 2“ bei 1899 Hoffenheim wird es für Tim Wiese keine Rückkehr ins Gehäuse der Kraichgauer geben.

Trainer Markus Gisdol betonte vor dem Punktspiel am Samstag gegen Schalke 04 (15.30 Uhr/Sky), dass Stammtorwart Koen Casteels unumstritten ist. Auch für die anderen aussortierten Profis bleibt die Tür zu.

„Ich finde es grundsätzlich eine gute Lösung, dass die Spieler in die U23 integriert wurden. Es sind aber keine Änderungen geplant“, sagte Gisdol vor dem Spiel gegen seinen früheren Arbeitgeber: „Koen Casteels ist die bestmögliche Option für Hoffenheim in der Kiste. Ihm gehört die Zukunft hier.“

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Die Kraichgauer hatten am Montag die „Trainingsgruppe 2“ aufgelöst. Tobias Weis (28), Matthias Jaissle (25), Matthieu Delpierre (32) und Edson Braafheid (30) werden bis auf Weiteres am Training der U23 teilnehmen. Wiese (31) äußerte den Wunsch nach einem „gesonderten Einzeltraining“, dem der Klub entsprach.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare