Seine ersten Tore in der Serie A

Jetzt knipst Gomez für Florenz schon doppelt

+
Mario Gomez bejubelt seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 3:0 gegen Genua.

Florenz - In seinem zweiten Serie-A-Spiel hat Mario Gomez das erste Mal getroffen, und das gleich doppelt. Der Torjäger gibt sich bescheiden, während Fans und Medien das neue Traumpaar im Sturm bejubeln.

Erleichtert klatschte sich Mario Gomez mit seinen Teamkollegen ab und reckte jubelnd die Faust in den Himmel. Sein erstes Pflichtspieltor für den AC Florenz zur 3:0-Führung beim CFC Genua feierte der deutsche Nationalspieler ausgelassen, blieb aber trotzdem bescheiden. „Ich muss mich bei der Mannschaft bedanken, weil wir heute wirklich gut gespielt haben und sie mir ermöglicht hat, zu treffen“, sagte Gomez nach dem 5:2 (3:0) am zweiten Serie-A-Spieltag. Die Medien feierten Gomez und seinen Sturmkollegen Giuseppe Rossi, der am Sonntag ebenfalls doppelt traf, schon als neues Traumpaar. „Rossi-Gomez. Florenz träumt“, titelte „Tuttosport“.

Trainer Vincenzo Montella war nach dem überzeugenden Sieg auch zufrieden mit seinem Sturmduo: „Mit Gomez bildet Rossi ein perfektes Paar“, sagte er. „Bei einem solchen Duo kann ich nur sagen, davon habe ich geträumt, aber ich hätte nicht gedacht, so etwas jemals zur Verfügung zu haben.“ Nachdem Mittelfeldspieler Alberto Aquilani Florenz in Führung gebracht hatte (10. Minute), trafen der Italiener Rossi (14., 56.) und Gomez in der 42. sowie in der dritten Minute der Nachspielzeit per Elfmeter. Die Gegentore durch Alberto Gilardino (54.) und Francesco Lodi (61.) brachten den Florenz-Sieg nicht mehr in Gefahr.

Mario Gomez mal anders: Seine ungewöhnlichsten Bilder

Mario Gomez mal anders: Seine ungewöhnlichsten Bilder

Nach seinem Fehlschuss auf das leere Tor beim 2:1 gegen Catania Calcio in der Vorwoche hatten die Fans sehnsüchtig auf das erste Pflichtspiel-Tor für Gomez in Violett gewartet. „Endlich das Tor. Pfosten zu Beginn, dann der Doppelpack. Setzte die Abwehr von Genua außer Gefecht“, lobte die „Gazzetta dello Sport“ den 28-Jährigen und „Tuttosport“ kommentierte: „Das Eis ist gebrochen“. Lob und Anerkennung gab es auch von Sturmpartner Rossi: „Mit Gomez wird alles einfacher, weil er ein großartiger Stürmer ist und gut spielt.“

Der AC Mailand holte nach missglücktem Saisonstart die ersten drei Punkte in der diesjährigen Serie-A-Saison und bejubelte die Rückkehr des Brasilianers Kaká. Der Mittelfeldspieler wechselt von Real Madrid zurück nach Mailand „Drei Hurra für Kaká“, titelte die „Gazzetta dello Sport“, nach dem 3:1 (2:1) der Rossoneri gegen Cagliari Calcio. Milan ist nach zwei Spielen mit drei Punkten Sechster, während Florenz mit einer makellosen Bilanz auf Platz vier liegt.

Ebenfalls noch eine weiße Weste und schon sechs Punkte auf dem Konto haben der SSC Neapel, Inter Mailand, AS Rom und Juventus Turin. Dortmunds Champions-League-Gegner Neapel besiegte Chievo Verona schon am Samstag mit 4:2 (2:2) und ist weiterhin Tabellenführer. Titelverteidiger Juve gewann mit 4:1 (2:1) gegen Lazio Rom, das mit drei Punkten auf Tabellenplatz zwölf liegt. Zumindest Lazios Stürmer Miroslav Klose durfte wie auch Gomez über sein erstes Tor in dieser Saison jubeln: Er traf zum zwischenzeitlichen 1:2 und damit das erste Mal überhaupt gegen Juventus Turin.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare