Neu-Bayer jetzt "beim besten Verein der Welt"

Götze: Wechsel "aus Überzeugung"

+
Mario Götze ist jetzt "beim besten Verein der Welt".

München - Mario Götze hat sich in einem Interview zu seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Bayern München geäußert. Er bezeichnet diesen als absolut richtige Entscheidung.

"Ich wollte das so - aus Überzeugung. Ich will beim FC Bayern den nächsten Schritt in meiner Karriere machen", sagte der 21 Jahre alte Fußball-Nationalspieler in einem Interview auf der Internetseite des Vereins. Er sei jetzt "beim besten Verein der Welt". Das "komplette Paket" beim Champions-League-Sieger inklusive Trainer Pep Guardiola sei entscheidend für den Wechsel gewesen.

Begeistert zeigt sich der 37-Millionen-Einkauf von Cheftrainer Pep Guardiola. Auf die Frage, wie sein erster Eindruck vom spanischen Star-Coach sei, sagte der Ex-Dortmunder: „Super. Er sorgt für viel Schwung und vertritt eine Philosophie, mit der ich viel anfangen kann. Er wirkt sehr locker, geht freundschaftlich mit uns Spielern um. Er wird uns sehr weit bringen. Jeder wird von ihm profitieren“.

Der zuletzt an einem Muskelbündelriss laborierende Nationalspieler muss derzeit im Training noch kürzer treten. Götze: „Ja, das ist derzeit das einzig Ärgerliche. Der Muskel fühlt sich zwar schon wieder deutlich besser an, aber noch kann ich kein Lauftraining absolvieren.“ Es gebe keinen genauen Zeitplan. „Wir schauen von Tag zu Tag und entscheiden dann, was ich machen kann“, betonte Götze, „derzeit arbeite ich auf dem Fahrradergometer. Demnächst wird ein Kontroll-MRT gemacht, dann wird sich Genaueres zeigen. Ich bin aber guter Dinge, dass ich in rund 14 Tagen mit dem Lauftraining beginnen kann und dann in drei bis vier Wochen wieder zur Mannschaft stoße.“

Angesprochen auf seine mögliche Position als „falsche Neun“ beim Triple-Gewinner meinte der 21-Jährige: „Ich habe das letztens bei der Nationalmannschaft gespielt und oft in der Jugend. Das ist sicher vorstellbar. Aber soweit denke ich noch überhaupt nicht. Erst einmal möchte ich fit werden und endlich trainieren. Alles andere wird der Trainer zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.“

dpa/sid

Götze, Boateng, Javi & Co: Die Urlaubsfotos der Fußball-Stars

Alaba am Pool, Kroos beim Tennis: Urlaubsfotos der Fußballer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare