Transfer bestätigt

Ganz besondere Rückkehr für Skandalnudel Balotelli - er wechselt zu einem Aufsteiger

+
Mario Balotelli hat einen neuen Verein gefunden.

Mario Balotelli kehrt zurück in die Serie A. Der Stürmer kommt ablösefrei, nachdem sein Vertrag bei Olympique Marseille nicht verlängert worden war.

Marseille - Mario Balotelli hat eine neue Heimat gefunden. Wie der Verein am Sonntag bestätigte, wird der Italiener in der kommenden Saison für Brescia Calcio spielen.

Lange war die Zukunft von Mario Balotelli ungewiss. In der Sommerpause hielt sich der Fußballer zwar selbstständig fit, sorgte aber eher mit einer kuriosen Wette, bei der ein Roller-Fahrer in einem Hafenbecken landete, für Schlagzeilen, als durch Transfergerüchte im Zusammenhang mit Top-Clubs.

Mario Balotelli kommt zu Brescia Calcio: Aufsteiger zahlt Mega-Gehalt

Bei Olympique Marseille war der Vertrag des 29-Jährigen im Sommer abgelaufen. Deshalb kann sich Brescia über einen ablösefreien Angreifer freuen. Nach Angaben des Sportjournalisten Gianluca di Marzio erhält Balotelli einen Dreijahres-Vertrag. Zudem soll der Aufsteiger dem ehemaligen Nationalspieler auch seine Gehaltsforderung von drei Millionen Euro Gehalt pro Jahr erfüllen.

Lange sah es so aus, als könnte Balotelli zu Flamengo Rio de Janeiro nach Brasilien wechseln. Doch die Verhandlungen scheiterten vor wenigen Tagen. Allerdings war schon seit Monaten über eine mögliche Rückkehr des italienischen Nationalstürmers in die Serie A diskutiert worden und auch Balotelli selbst hatte diese Gerüchte bestärkt.

Balotelli zu Brescia: Zwei Rückkehrer tun sich zusammen

Mit dem Wechsel zu Brescia Calcio kehrt Balotelli nun nicht nur nach Italien, sondern auch an den Ort, an dem er aufgewachsen ist, zurück. Zwar wurde der Sohn ghanaischer Einwanderer 1990 in Palermo geboren, 1993 wurde er jedoch in die Obhut der Familie Balotelli übergeben, die eben im Umland von Brescia lebte. Dort wuchs Balotelli auf.

Auch Brescia Calcio ist ein Rückkehrer: Das Team war zuletzt acht Jahre in der Serie B zu Hause, gilt in Italien aber als absoluter Traditionsverein. Brescia schaffte in der vergangenen Saison als Meister der Serie B den Aufstieg und will gemeinsam mit Balotelli nun wohl die Operation Klassenerhalt angehen.

rjs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare