Suche geht weiter

Sorg wohl nicht neuer Co-Trainer von Löw

+
Marcus Sorg (Foto) wird wohl nicht neuer Assistent von Bundestrainer Joachim Löw.

Frankfurt/Main - Marcus Sorg wird offenbar nicht Nachfolger von Hansi Flick als Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw (54). Das berichtet der Express am Montag.

Demnach soll Löw bei einer Sitzung am vergangenen Freitag in der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt dem 48-jährigen Sorg abgesagt haben.

Sorg hatte Ende Juli mit den U19-Junioren des DFB in Ungarn den EM-Titel gewonnen und war in den vergangenen Wochen als Favorit auf den Posten gehandelt worden. Flick (49), der die Nationalmannschaft in Brasilien zusammen mit Löw zum WM-Titel geführt hatte, ist seit Montag offiziell Sportdirektor des DFB.

Für das Länderspiel am Mittwoch (20.30 Uhr/ZDF) in Düsseldorf gegen Argentinien und das EM-Qualifikationsspiel am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) in Dortmund wird Löw von Torwarttrainer Andreas Köpke Löw unterstützt.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare