Europa League

ManUnited ohne Schweinsteiger in der K.o.-Runde

+
ManUniteds Trainer José Mourinho hat mit seinem Team die K.o.-Runde der Europa League erreicht. Foto: Peter Powell

Odessa (dpa) - Ohne den derzeit nicht im Europapokal spielberechtigten Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat sich Manchester United am letzten Gruppen-Spieltag für die K.o.-Runde der Europa League qualifiziert.

Die Mannschaft von Trainer José Mourinho gewann mit 2:0 (0:0) bei Außenseiter Zorya Luhansk aus der Ukraine. Der Tabellensechste der englischen Premier League landete damit in der Gruppe A hinter Fenerbahce Istanbul (1:0 bei Feyenoord Rotterdam) auf Platz zwei. Der frühere BVB-Profi Henrich Mchitarjan glänzte mit dem Führungstor (48. Minute); der Schwede Zlatan Ibrahimovic besorgte das 2:0 (88.).

Nationalspieler Antonio Rüdiger kam beim 0:0 von AS Rom beim rumänischen Club Astra Giurgiu nicht zum Einsatz. Die Römer waren allerdings schon für die K.o.-Runde qualifiziert. Starker Nebel verhinderte die Austragung des Duells zwischen Sassuolo Calcio und KRC Genk - die Partie soll nun an diesem Freitag nachgeholt werden. Die Italiener waren bereits ausgeschieden, die Belgier schon qualifiziert.

Ajax Amsterdam verpasste zum Gruppenabschluss einen Sieg und musste sich mit einem 1:1 (1:0) bei Standard Lüttich begnügen. Neben Gruppensieger Ajax schaffte es aus der Staffel G noch Celta Vigo (2:0 bei Panathinaikos Athen) in die nächste Runde.

Zu den zwölf Gruppensiegern und -zweiten der Vorrunde kommen die acht Gruppendritten der Champions League. Die erste K.o.-Runde mit 32 Mannschaften wird am kommenden Montag ausgelost. Spieltermine sind der 16. und 23. Februar 2017.

Ergebnisseite der UEFA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare