Malaga blamiert sich ohne Schuster

+
Bernd Schuster muss um seinen Trainerplatz bangen.

Madrid - Ohne den gesperrten Trainer Bernd Schuster hat sich der FC Malaga in der spanischen Primera Division beim Tabellenvorletzten blamiert.

Der Klub des ehemaligen deutschen Fußball-Nationalspielers und Europameisters von 1980 verlor beim Abstiegskandidaten Rayo Vallecano 1:4 (0:3) und muss nun selbst um den Klassenerhalt bangen.

Der Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz beträgt nur noch vier Punkte. Schuster (54) war nach dem 3:2 im andalusischen Derby am vergangenen Samstag gegen den FC Sevilla für zwei Spiele gesperrt worden, weil er sich in der Nachspielzeit auf dem Rasen eine hitzige Auseinandersetzung mit seinem Kontrahenten Unai Emery geliefert hatte. Malaga verlor zudem Sergio Sanchez, der kurz vor der Pause die Gelb-Rote Karte sah (44.).

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare