Coronavirus

Mainzer Fußballprofi Fernandes: weiterer Test positiv

Edimilson Fernandes
+
Der Mainzer Edimilson Fernandes war erneut positiv auf Coronavirus getestet worden. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Mainz (dpa) - Bei dem zum zweiten Mal positiv auf das Coronavirus getesteten Fußballprofi Edimilson Fernandes vom FSV Mainz 05 laufen weiter die Untersuchungen mit dem Fokus auf Antikörper.

Der 24 Jahre alte Schweizer Nationalspieler war bereits im Spätsommer 2020 positiv getestet worden, dies wiederholte sich am vergangenen Freitag vor der Partie des Abstiegskandidaten gegen Eintracht Frankfurt. Fernandes wurde unmittelbar nach dem Befund vom Freitag nochmals positiv getestet, wie der Bundesligist am Montag mitteilte.

Weitere Untersuchungen mit Fokus auf die im Herbst 2020 vorliegenden Antikörper laufen im Moment noch, so der FSV Mainz 05. Die Erkenntnisse und Ergebnisse sollen medizinisch ausgewertet und fachlich beurteilt werden, sobald sie feststehen. Der 24 Jahre alte Abwehrspieler ist weiter von seinen Mannschaftskollegen isoliert und befindet sich in Quarantäne.

Die Ergebnisse aller weiteren Spieler und des Funktionsteams in der Testreihe am Sonntag seien negativ gewesen. «Zwei weitere Testreihen stehen für sie im Laufe dieser Woche an, um eine engmaschige Kontrolle im Rahmen des Trainings- und Spielbetriebes unter Einhaltung sämtlicher Schutzmaßnahmen gemäß des medizinischen Konzeptes der DFL fortlaufend zu gewährleisten», teilten die Mainzer mit.

© dpa-infocom, dpa:210111-99-983037/2

Kader FSV Mainz

Mitteilung vom Sonntag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare