Mainzer Fuchs offenbar vor Wechsel nach Schalke

+
Der österreichische Nationalspieler Christian Fuchs

Nürnberg - Der österreichische Nationalspieler Christian Fuchs steht offenbar vor einem Wechsel vom Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 zum Liga-Konkurrenten Schalke 04. So hoch ist die Ablösesumme:

Laut einer Information des Fachmagazins Kicker soll der Linksverteidiger den FSV gebeten haben, ihn aus dem Vertrag zu entlassen. Fuchs, der vom VfL Bochum nach Mainz ausgeliehen und von den Rheinhessen per Option endgültig verpflichtet worden war, soll eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag nutzen. Nach der soll eine Ablösesumme von knapp unter fünf Millionen Euro fällig werden. Angeblich sind für den Wechsel nur noch Details zu klären.

Die teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte

foto

Fuchs wäre nach den beiden Jung-Nationalspielern Andre Schürrle (für 10 Millionen Euro nach Leverkusen) und Lewis Holtby (nach Ausleihe zurück nach Schalke) der dritte Leistungsträger, den der Europa-League-Qualifikant verliert. An Malik Fathi, für dessen endgültige Verpflichtung Spartak Moskau 2,2 Millionen Euro Ablöse fordert, soll auch dessen Ex-Klub Hertha BSC Berlin interessiert sein. Eugen Polanski wird mit seinem früheren Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare