Luhukay verlängert: "Er ist Sympathieträger"

+
Jos Luhukay hat seinen Vertrag bis 2013 verlängert

Augsburg - Aufstiegstrainer Jos Luhukay hat seinen Vertrag beim künftigen Bundesligisten FC Augsburg vorzeitig verlängert. Geschäftsführer Andreas Rettig ist von diesem Schritt begeistert.

Vor der doppelten Aufstiegsparty hat Trainer Jos Luhukay schon einmal für Freude beim FC Augsburg gesorgt. Der 47-Jährige verlängerte am Freitag seinen bis 2012 laufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2013. “Wir freuen uns, dass Jos Luhukay frühzeitig ein Signal für die weitere Zusammenarbeit gegeben hat. Mit seiner sportlichen Kompetenz und Loyalität ist er nicht nur der Motor des Aufschwungs in den letzten zwei Jahren, sondern auch Sympathieträger“, sagte FCA-Geschäftsführer Andreas Rettig.

Aufstieg in die Bundesliga: FC Augsburg feiert

Aufstieg in die Bundesliga: FC Augsburg feiert

Mit der Vertragsverlängerung des 2009 verpflichteten Trainers setzten die Augsburger ein Zeichen für die weiteren Bundesliga-Planungen. Beim 51. Team in der höchsten deutschen Spielklasse unterschrieb auch Lukukays Stab. Die Co-Trainer Markus Gellhaus und Rob Reekers bleiben ebenso bis zum 30. Juni 2012 wie Torwarttrainer Zdenko Miletic und Physiotherapeut Markus Zeyer. “In Zusammenarbeit mit allen handelnden Personen haben wir unser großes Ziel mit dem erstmaligen Aufstieg des FCA in die 1. Bundesliga geschafft. Die erfolgreiche Arbeit möchten wir nun auch in der ersten Liga fortsetzen“, sagte der Niederländer.

Drei Punkte und 20 Tore Vorsprung haben die Augsburger auf den VfL Bochum - da darf im Berliner Olympiastadion am Sonntag mit fast 80 000 Zuschauern und Zweitliga-Meister Hertha BSC die gemeinsame große Aufstiegs-Sause steigen. Und nach der eine Woche langen Party soll dann mit dem großen Empfang am Montag auf dem Augsburger Rathausplatz die nächste “Bundesliga-Feier“ steigen. Da passt die Vertragsverlängerung des früheren Gladbacher Trainers gut ins Bild.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare